Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Ausbildungssituation im Vergleich

Kernergebnisse des „Ländermonitor berufliche Bildung“ wurden jetzt veröffentlicht. Die Studie analysiert und vergleicht die Ausbildungssituation in den 16 Bundesländern und zeigt markante Entwicklungen der vergangenen Jahre auf.

Im Fokus des Ländermonitors stehen unter anderem Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsmarkt, Branchen mit den meisten unbesetzten Ausbildungsplätzen und die Verteilung von Schülerinnen und Schülern, die direkt eine Ausbildung anfangen – unter Betrachtung von Schulabschluss und Herkunft. Ein zentrales Ergebnis der Studie: In allen Bundesländern sinkt sowohl das Angebot an Ausbildungsplätzen als auch die Anzahl der Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz.

Der Ländermonitor wurde von Professor Dr. Martin Baethge (Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen; SOFI), Professorin Dr. Susan Seeber (Universität Göttingen) und Professor Dr. Kai Maaz (DIPF) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellt. Der Ländermonitor vergleicht die Ausbildungssysteme der 16 Bundesländer anhand von Indikatoren in den Bereichen Leistungsfähigkeit und Chancengerechtigkeit auf der Grundlage der amtlichen Bildungsstatistik.

Eine Broschüre, die die Ergebnisse der Studie insgesamt zusammenfasst, steht auf der Seite der Bertelsmann Stiftung zum Download zur Verfügung.
Eine eigens eingerichtete Webseite der Stiftung informiert zudem über spezifische Detailinformation zu den einzelnen Bundesländern.

zuletzt verändert: 30.11.2015