Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Neues Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats

Professor Dr. Hans-Christoph Hobohm ist jetzt in den Wissenschaftlichen Beirat des DIPF berufen worden. Darüber hinaus wurde er vor Kurzem zum Sprecher des Beirats der DIPF-Abteilung Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) gewählt.

Der Beirat des DIPF berät den Stiftungsrat und den Vorstand des Instituts in grundlegenden fachlichen und fächerübergreifenden Fragen des Arbeits- und Entwicklungsprogramms sowie der internationalen und nationalen Kooperation. Der 2014 gegründete Beirat der BBF begleitet ebenfalls beratend speziell die Weiterentwicklung der Abteilung in Richtung einer Forschungsbibliothek.

Professor Hobohm ist international ausgewiesener Bibliotheks- und Informationswissenschaftler. Von seiner Expertise wird vor allem die Ausgestaltung der verschiedenen DIPF-Angebote im Bereich der Bildungsinformation sowie der Forschungsinfrastrukturen profitieren.

Der seit 1995 an der Fachhochschule Potsdam arbeitende Wissenschaftler hat unlängst zu Themen der Kompetenzentwicklung in den Informationsberufen geforscht. Neben Bibliotheks- und Wissensmanagement ist einer seiner Arbeitsschwerpunkte in Lehre und Forschung die in Deutschland noch relativ neue Informationsverhaltensforschung.

zuletzt verändert: 24.02.2016