Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Antworten auf zahlreiche Bildungsfragen

Der Deutschlandfunk wirft in einem aktuellen Beitrag einen Blick auf die Kosten und Aufwände, die mit den PISA-Studien verbunden sind, und stellt die Frage, ob sich diese lohnen. Ja, sagt Professor Dr. Dr. h. c. Eckhard Klieme vom DIPF und erläutert in dem Artikel die positiven Effekte der Studie.

„Pisa hat uns geholfen Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen auf Kernprobleme, die nicht nur die Schulen, sondern auch das Aufwachsen von Jugendlichen in der heutigen Zeit anbelangen – beispielsweise über die Situation von Menschen mit Migrationshintergrund, über deren Bildungswege, über deren familiäre und schulische Situation“, so der Bildungsforscher des DIPF. Eckhard Klieme unterstreicht, dass PISA zu häufig nur auf die Rankings der Länder reduziert werde, dabei entstünden aus der Arbeit an der Studie zahlreiche weiterführende wissenschaftliche Forschungsergebnisse, die viele Impulse – etwa für die Unterrichtsentwicklung – geben.

Der gesamte Beitrag des Deutschlandfunks

Die vielen positiven Effekte der PISA-Studien erläutert Professor Klieme ausführlicher in einem Video-Interview.

Mehr zu den Arbeiten des DIPF im Rahmen der PISA-Studien

zuletzt verändert: 11.03.2016