Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Auch auf den Schlaf kommt es an

Verschiedene Medien greifen Befunde des IDeA-Forschungsprojekts FLUX zum Zusammenhang zwischen dem Schlafverhalten von Schulkindern und deren täglicher kognitiver Leistungsfähigkeit auf.

Eine Studie des Projekts hat ergeben, dass die tägliche kognitive Leistungsfähigkeit von Schülerinnen und Schülern mit der Qualität und der Dauer ihres Schlafs in der Nacht zuvor zusammenhängt. Demnach erbrachten die Schulkinder am nächsten Morgen bessere Leistungen, wenn sie gut geschlafen hatten. Sie zeigen ebenfalls bessere Leistungen, wenn sie so lange wie für sie persönlich üblich geschlafen hatten. Negativ wirkte sich weniger oder deutlich mehr Schlaf als gewöhnlich aus. Zu diesen Befunden kam das Projektteam von FLUX durch Untersuchungen im Alltagskontext der Schülerinnen und Schüler – eine erstmals so bei Grundschulkindern angewandte Untersuchungsmethode.

Mehrere Medien berichten über diese Befunde:

zuletzt verändert: 18.05.2015