Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

„Bildung braucht Neuerungen, sie braucht aber auch Zeit“

Professor Dr. Eckhard Klieme vom DIPF betrachtet im aktuellen didacta-Magazin neue und alte Herausforderungen, denen sich das Schulsystem stellen muss.

Im Interview legt Professor Klieme dar, dass die „gesellschaftliche Funktion der Institution Schule keine andere als im letzten Jahrhundert“ sei. Er plädiert durchaus für Neuerungen und Reformen im Bildungssystem, weist aber darauf hin, dass oft eine behutsamere und genauere Vorbereitung und Erprobung notwendig sei. 

Der Bildungsforscher erläutert zudem die verschiedenen Hürden für die Umsetzung der Inklusion in Deutschland, die der Nationale Bildungsbericht 2014 detailliert beschreibt. Für Klieme ist es „eine Herkulesaufgabe“, die Inklusion zu realisieren, aber auch bei der systematischen Sprach- und Leseförderung sieht er noch einigen Nachholbedarf. Das Interview schließt mit seiner Sicht auf die heutigen Anforderungen an die Lehrkräfte.

Das gesamte Interview mit Eckhard Klieme im didacta Magazin kann online gelesen werden (ab Seite 6).

zuletzt verändert: 11.05.2015