Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

G8 im Spiegel der Bildungsforschung

Die Diskussion über das Abitur nach acht Jahren am Gymnasium (G8) hält unvermittelt an und viele Bundesländer kehren der Reform – zumindest teilweise – den Rücken. Der Tagesspiegel beleuchtet die Einschätzungen der Bildungsforschung zu diesem Thema und Dr. Marko Neumann vom DIPF ist einer der dazu befragten Expertinnen und Experten.

Der Sozialwissenschaftler plädiert in dem Beitrag unter anderem dafür, eher „den Fokus auf die Unterrichtsentwicklung zu legen“, anstatt das Abitur nach neun Jahren (G9) wieder einzuführen. Denn aus den Befunden der empirischen Bildungsforschung ließe sich bislang „keine Notwendigkeit für die Rückkehr zu G9 ableiten“, so Marko Neumann. Ob mehr Stress oder Zeitmangel für Hobbys, erhöhte Durchfallquoten und schlechterer Notenschnitt – für keine dieser mit G8 verbunden Befürchtungen finden sich in verschiedenen Studien bislang nachhaltige Hinweise.

Der gesamte Beitrag mit vielen weiteren Einschätzungen von Fachleuten

zuletzt verändert: 23.08.2016