Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Möglichkeiten trotz Barrieren

Professor Dr. Kai Maaz vom DIPF skizziert in einem Beitrag der Tagesschau die Bildungsperspektiven von Flüchtlingen.

Die Tagesschau gibt in einem aktuellen Beitrag (6. Oktober, 12 Uhr) einen Überblick, wie der Stand der Integration von Flüchtlingskindern in das Schulsystem ist und welche Herausforderungen noch zu meistern sind. Neben Eindrücken aus einer Vorbereitungsklasse in Baden-Württemberg, Stimmen aus der Schulpraxis und aktuellen Zahlen zum Personal- und Finanzbedarf wird zu diesem Thema auch Professor Dr. Kai Maaz befragt. Er betont, dass auch wenn diese „Kinder mit Barrieren anfangen, Möglichkeiten haben, Schulabschlüsse nachzuholen“. Zugleich hält der Bildungsforscher fest: „Man muss sich von der Vorstellung verabschieden, dass jedes Kind, das nach Deutschland kommt, das Abitur erwerben, studieren, Arzt oder Anwalt wird“.

Der Beitrag der Tagesschau erfolgt vor dem Hintergrund der laufenden Gespräche der Kultusministerkonferenz, die sich heute und morgen mit der Bildung von Zugewanderten befasst. Kai Maaz ist Direktor der DIPF-Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens und Sprecher der Autorengruppe des nationalen Bildungsberichts, der sich im Schwerpunktkapitel seiner aktuellen Ausgabe mit dem Thema „Bildung und Migration“ befasst.

Der gesamte Beitrag der Tagesschau in der ARD-Mediathek (ab Minute 2:40)

zuletzt verändert: 06.10.2016