Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Presseartikel 2015

Presseartikel 2015

Presseartikel, Podcasts und Vidcasts über das DIPF


09.12.2015 Medien

Diagnose Lernstörung

Was sind eigentlich Lernstörungen, mit welchen Folgen haben Betroffene zu rechnen und kann man ihnen helfen? Antworten zu diesen Fragen liefert ein aktueller Artikel der Augsburger Allgemeinen und greift dazu auch auf das Fachwissen von Professor Dr. Marcus Hasselhorn vom DIPF zurück.

Diagnose Lernstörung - Mehr…


01.12.2015 Medien

Alle Augen auf den Ausbildungsmarkt

Die gestern herausgegebenen Kernbefunde des „Ländermonitor berufliche Bildung“ erfahren ein breites Echo in der Medienlandschaft. Die Studie wurde vom DIPF gemeinsam mit dem Soziologischen Forschungsinstitut Göttingen und der Universität Göttingen im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellt.

Alle Augen auf den Ausbildungsmarkt - Mehr…


25.11.2015 Medien

Bundespräsident Joachim Gauck fordert mehr Chancengerechtigkeit

In seiner auf Video festgehaltenen Rede auf dem Bildungs-Tag der ZEIT-Stiftung konzentriert sich der Bundespräsident auf die in Deutschland immer noch große Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft. Dabei verweist Joachim Gauck auch auf die Bedeutung frühkindlicher Bildung und geht in diesem Zusammenhang auf Anregungen von Professor Dr. Marcus Hasselhorn vom DIPF ein.

Bundespräsident Joachim Gauck fordert mehr Chancengerechtigkeit - Mehr…


23.11.2015 Medien

Guter Schlaf macht schlau

Die Online-Redaktion von „Planet Wissen“ wollte wissen, wie sich das Schlafverhalten auf das Lernen auswirkt. Dazu hat sie unter anderem Tanja Könen vom IDeA-Projekt FLUX befragt.

Guter Schlaf macht schlau - Mehr…


19.11.2015 Medien

Qualität in der frühen Bildung – was nun?

Über die Weiterentwicklung von Kitas und früher Förderung debattierten auf dem Parlamentarischen Abend der Leibniz-Gemeinschaft Bildungsforschung und Bildungspolitik – darunter Professor Dr. Marcus Hasselhorn vom DIPF. Die komplette Podiumsdiskussion ist jetzt auf Video verfügbar.

Qualität in der frühen Bildung – was nun? - Mehr…


09.11.2015 Medien

Die große Wende im deutschen Schulsystem

Das US-amerikanische Politik- und Kulturmagazin „The Atlantic“ befasst sich mit der Bildungsentwicklung in Deutschland seit dem „PISA-Schock“. Ein besonderes Augenmerk richtet der Artikel auf die Kinder mit Migrationshintergrund. Befragt wurde zu diesem Thema auch Professor Dr. Dr. h. c. Eckhard Klieme vom DIPF.

Die große Wende im deutschen Schulsystem - Mehr…


29.10.2015 Medien

Wird das Abitur immer leichter?

Diese Frage stellt sich Spiegel Online und hat dazu verschiedene wissenschaftliche Befunde und Einschätzungen zusammengetragen. Unter anderem geht der Autor des Berichts auf einen Fachbeitrag zur Bedeutung des Gymnasiumbesuchs für das Abschneiden bei PISA ein, an dem Professor Dr. Dr. h. c. Eckhard Klieme vom DIPF zentral beteiligt war.

Wird das Abitur immer leichter? - Mehr…


26.10.2015 Medien

„So schnell wie möglich in den Klassenverband“

Cicero-Bericht über die Arbeit an einer Wolfsburger Oberschule, die viele Flüchtlingskinder aufnimmt, und über die Frage, wie sich ein hoher Anteil von Schülerinnen und Schülern, die Deutsch nicht als Muttersprache beherrschen, in Klassen auf das Lernen auswirkt – mit Einschätzungen von Marcus Hasselhorn.

„So schnell wie möglich in den Klassenverband“ - Mehr…


21.10.2015 Medien

Digitale Medien und Kinder – das sagt die Fachwelt

Vier Expertinnen und Experten, darunter Professor Dr. Marcus Hasselhorn vom DIPF, erläutern in der Zeitschrift „Baby und Familie“, welche Konsequenzen digitale Medien für Kinder mit sich bringen – für ihr Lernen und für ihre Entwicklung.

Digitale Medien und Kinder – das sagt die Fachwelt - Mehr…


07.10.2015 Medien

Abgrenzung zur DDR

Warum sich die Ganztagsschule in Westdeutschland lange nicht durchgesetzt hat, erläutert Dr. Monika Mattes vom DIPF im Interview mit SWR2.

Abgrenzung zur DDR - Mehr…


02.10.2015 Medien

Bildung und Integration im Pressefokus

Zahlreiche Medien haben die Einschätzungen von Professor Dr. Marcus Hasselhorn (DIPF) und Professor Dr. Ludger Wößmann (ifo Institut) zum Bedarf, den Flüchtlingen für eine bestmögliche Integration so schnell es geht Zugang zum deutschen Bildungssystem zu ermöglichen, aufgegriffen. Die beiden Wissenschaftler hatten sich zu diesen Fragen auf einer Pressekonferenz im Rahmen des gestern in Berlin ausgerichteten Bildungspolitischen Forums geäußert.

Bildung und Integration im Pressefokus - Mehr…


18.09.2015 Medien

„Noch relativ kleine Effekte“

Zur Lage der Ganztagsschule in Deutschland äußert sich Natalie Fischer, Professorin an der Universität Kassel und assoziierte Wissenschaftlerin des DIPF, in einem Beitrag des Deutschlandfunks. Der Bericht zieht ein Resümee des in Berlin ausgerichteten Kongresses „Ganztägig bilden. Ideen für mehr".

„Noch relativ kleine Effekte“ - Mehr…


10.09.2015 Medien

Die Perspektiven individueller Förderung

Die Westfälischen Nachrichten berichten über eine Keynote von Professor Dr. Dr. h. c. Eckhard Klieme vom DIPF auf dem Münsterschen Bildungskongress.

Die Perspektiven individueller Förderung - Mehr…


24.07.2015 Medien

„Wenig verbindliche Vorgaben für Ganztagsschulen“

Ein aktueller Artikel der ZEIT beschäftigt sich mit dem Ausbau der Ganztagsschulen in Deutschland und nimmt dabei vor allem die Qualität der Angebote in den Blick. Dazu hat die Journalistin auch mit Professorin Dr. Natalie Fischer von der Universität Kassel, assoziierte Wissenschaftlerin des DIPF und Mitglied des Forschungskonsortiums der vom DIPF koordinierten Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG), gesprochen.

„Wenig verbindliche Vorgaben für Ganztagsschulen“ - Mehr…


24.07.2015 Medien

„Qualitativ gute Ganztagsangebote haben positive Effekte“

Professor Dr. Eckhard Klieme erläutert in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung wissenschaftliche Befunde zur Entwicklung der Ganztagsschulen in Deutschland und zu der Frage, was diese Schulform bewirkt.

„Qualitativ gute Ganztagsangebote haben positive Effekte“ - Mehr…


24.07.2015 Medien

„Wir brauchen nach wie vor bessere Instrumente“

Professor Dr. Marcus Hasselhorn beurteilt in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung, der sich mit Bedarf und Grenzen moderner Methoden und Instrumente zur Beurteilung der kindlichen Entwicklung befasst, den derzeitigen Stand.

„Wir brauchen nach wie vor bessere Instrumente“ - Mehr…


16.07.2015 Medien

"PISA-Tests nicht überschätzen"

Professor Eckhard Klieme gibt am Rande des Jahreskongresses der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung der Thurgauer Zeitung ein Interview über seine eigene Schulzeit, guten Unterricht und neue Aufgaben für seine Forschungsrichtung.

"PISA-Tests nicht überschätzen" - Mehr…


14.07.2015 Medien

"Es kommt immer etwas Neues dazu"

ARD alpha stellt den Ausbildungsberuf Fachangestellte/-r für Medien und Informationsdienste vor und interviewt dafür Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DIPF zu ihrer Spezialisierung auf Information und Dokumentation.

"Es kommt immer etwas Neues dazu" - Mehr…


15.06.2015 Medien

„Die Vergleichbarkeit des Abiturs ist eingeschränkt“

Dr. Marko Neumann vom DIPF kommt als wissenschaftlicher Experte in einer Sendung von ARD alpha zu Wort. Das Ganze wurde zugleich als Radiobeitrag bei BR2 übertragen. Zentrale Fragestellung der Sendung: Brauchen wir das Zentralabitur in Deutschland?

„Die Vergleichbarkeit des Abiturs ist eingeschränkt“ - Mehr…


28.05.2015 Medien

Acht Mal „Ungenügend“, elf Mal „Ausreichend“

Das Göttinger Tageblatt berichtet über einen Vortrag von Professorin Dr. Sabine Reh, in dem sie die Geschichte der Abituraufsätze zwischen 1812 und 1972 nachzeichnete.

Acht Mal „Ungenügend“, elf Mal „Ausreichend“ - Mehr…