Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Wie sage ich es meinen Schülern?

Interview der Leibniz-Gemeinschaft mit Dr. Katrin Rakoczy vom DIPF zu Feedback im Unterricht

Im Interview erläutert die Bildungsforscherin die Bedeutung früher und regelmäßiger Rückmeldungen im Schulunterricht, die die Lernenden darüber informieren, was sie schon können und wo sie noch Schwierigkeiten haben. Diese Art von Feedback solle zudem aufzeigen, wie man seinen Lernprozess und in Folge dessen seine Lernergebnisse verbessern kann, so Rakoczy.

Dr. Katrin Rakoczy ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der DIPF-Abteilung Bildungsqualität und Evaluation. Sie gehört zum Leitungsteam des Projekts Co²Ca, das untersucht, wie sich Schülerinnen und Schüler mit lernbegleitender Diagnostik und Rückmeldungen fördern lassen. Im Interview stellt die Wissenschaftlerin auch das Vorgehen des Projekts im Einzelnen vor und zeigt auf, wie die Lehrerinnen und Lehrer und die Schulkinder von den in Co²Ca entwickelten Methoden profitieren können. 

In der Reihe Junge Leibniz-Wissenschaftler im Interview beleuchtet die Leibniz-Gemeinschaft regelmäßig die Arbeiten von Nachwuchsforscherinnen und -forschern von verschiedenen Mitgliedsinstituten.

zuletzt verändert: 18.02.2015