Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Pressemitteilungen

Transatlantischer Dialog zu demokratischer Bildung und Bildungsgerechtigkeit

Bildungsforscherinnen und -forscher aus Deutschland und den USA tauschen sich auf einem gemeinsamen Seminar in Chicago aus. Inhaltlich knüpfen sie dabei an das Thema „Toward Justice“ der gleichzeitig ausgerichteten Konferenz der AERA an.

Am 17. April richtet das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Chicago ein deutsch-amerikanisches Seminar aus. Forschende von zahlreichen deutschen und US-Hochschulen gehen in einem interdisziplinären Dialog der Frage nach, wie reformpädagogische Ansätze des späten 19. Jahrhunderts weiterentwickelt wurden, welche neuen an Gerechtigkeit und Demokratie orientierten Bildungskonzepte entstanden sind und welche aktuellen Tendenzen bestehen. Ein Fokus liegt auf den spezifischen nationalen Perspektiven und länderübergreifenden Vergleichsmöglichkeiten. Austragungsort des von 8.30 bis 14 Uhr abgehaltenen und von der DIPF-Servicestelle International Cooperation in Education (ice) organisierten Seminars ist das Hotel Fairmont Chicago. Die Veranstaltung knüpft inhaltlich an das Thema „Toward Justice: Culture, Language and Heritage in Educational Research and Praxis“ der gleichzeitig stattfindenden (16. bis 20. April) und ebenfalls in Chicago abgehaltenen Jahreskonferenz der American Educational Research Association (AERA) an.

Das Seminar setzt sich aus einem Vortragspanel und vier Workshops (mit mehreren Fachbeiträgen) zu folgenden Themen zusammen:

  • Origins and Perspectives (Chair: Dr. Kathrin Berdelmann, DIPF)
  • Factors Influencing Educational (In)Equality, Educational Policies and Educational Praxis
    (Chair: Professor Dr. John Puckett, University of Pennsylvania)
  • School Cultures, Learning Environments and Democracy
    (Chair: Professor Dr. Kenneth Howe, University of Colorado Boulder)
  • Educational (In)Equalities: Learning Achievement and Questions of Leadership in Schools
    (Chair: Professor Dr. Heinrich Mintrop, University of California Berkeley)
  • Assessment, Standards and Equality in Education
    (Chair: Professor Dr. Wolfgang Böttcher, University of Münster)

Nähere Details zu der Veranstaltung, die neben dem fachlichen Austausch auch dem internationalen Vernetzen der Bildungsforschung und dem Anbahnen von Kooperationen dient, sind in einem PDF auf der Seite von ice hinterlegt.

Kontakt
ice: Dr. Annika Wilmers, +49 (0)69 24708-735, wilmers@dipf.de
Presse: Philip Stirm, DIPF, +49 (0)69 24708-123, stirm@dipf.de

zuletzt verändert: 15.04.2015