Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Veranstaltungen

GEBF 2016: Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebensspanne

Berlin, 7.-11. März. Das bestimmende Thema der Jahreskonferenz der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) 2016 behandelt günstige Bedingungen für erfolgreiches Lernen und die Identifikation zahlreicher Hindernisse, denen sich verschiedene Gruppen von Lernenden ausgesetzt sehen. An der interdisziplinären Veranstaltung sind auch zahlreiche Wissenschaftler/-innen des DIPF beteiligt, die den unterschiedlichen Forschungsrichtungen angehören.

GEBF 2016: Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebensspanne

Die GEBF 2014 fand in Frankfurt statt und wurde unter anderem vom DIPF ausgerichtet.

Ausgerichtet wird die Konferenz vom Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Freien Universität Berlin vom 7. bis 11. März 2016 in Berlin. Das Konferenzthema "Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebensspanne" wird in jeweils eindreiviertelstündige Symposien nach Bildungs- oder Lebensphasen getrennt bearbeitet. Dabei übernimmt Professor Dr. Kai Maaz (DIPF) gemeinsam mit Professor Dr. Mirjam Steffensky vom IPN Kiel das Symposium zur Bildungs- und Lebensphase "Schule".

Ziel der Tagung ist der Austausch der Disziplinen und Forschungsergebnisse einem breit orientierten Fachpublikum zu präsentieren. Das Spektrum ist breit gefächert, die Teilnehmenden und Beiträge kommen aus der Bildungsökonomie, der Erziehungswissenschaft, den Fachdidaktiken, der Psychologie oder der Soziologie. DIPF-Forschende sind als Chairs, Diskutanten und mit Einzelbeiträgen in den unterschiedlichsten Modulen vertreten. Wer sich darüber hinaus vor Ort über unser Institut informieren möchte, ist an unserem Stand herzlich willkommen - dort halten wir auch eine Übersicht aller DIPF-Beteiligungen bereit.

Die Tagung wird ergänzt durch eine Nachwuchstagung, die vom 07. bis 08. März 2016 unter dem Motto “Bildungserfolge im Lebensverlauf – Analysen aus der Perspektive verschiedener Disziplinen“ stattfindet. Sie richtet sich speziell an Doktorandinnen und Doktoranden aller an der Bildungsforschung beteiligten Disziplinen.

Anmeldungen sind noch bis zum 29. Februar 2016 möglich.

Zur Konferenz-Website.

Hier die Beiträge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DIPF:

Mittwoch, 09. März

14.00 bis 15.45 Uhr

A 06 Symposium: Against the Odds? Akademische Verselbständigung im Kontext erwartbarer und erwartungswidriger Karriereverläufe in der Wissenschaft
„Soziale Herkunftseffekte beim Übergang in die Promotion“. Anna Bachsleitner, Michael Becker, Marko Neumann & Kai Maaz

A 09 Symposium: Schulentwicklung an Schulen in schwieriger Lage
Chairs: Susanne Böse & Marko Neumann

A 09 Symposium: Schulentwicklung an Schulen in schwieriger Lage
„Beurteilung eines Programms zur Unterstützung von Schulen in schwieriger Lage aus der Perspektive der Schulleiterinnen und Schulleiter“. Susanne Böse, Marko Neumann, Theresè Gesswein & Kai Maaz

A 11 inv. Symposium: Methodische Herausforderungen der Untersuchung Lebenslangen Lernens
„Die zeiteffiziente Erfassung fluider Intelligenzleistungen in altersheterogenen Stichproben: Ein block-adaptiver Zahlenreihentest“. Florian Schmiedek, Sandra Düzel, Ulf Kröhne, Frank Goldhammer & Ulman Lindenberger

A 12 Symposium: Professionelle Kompetenz und berufliches Wohlbefinden von Lehrkräften: „Beating the Odds“
Chairs: Anna Katharina Praetorius & Fani Lauermann

A 12 Symposium: Professionelle Kompetenz und berufliches Wohlbefinden von Lehrkräften: „Beating the Odds“
„Zusammenhänge funktionaler und dysfunktionaler Komponenten des Perfektionismus mit motivationalen Aspekten, Unterrichtsqualität und Belastungserleben bei Lehrkräften“. Gerlinde Lenske, Anna-Katharina Praetorius, Katharina Drexler, Oliver Dickhäuser & Markus Dresel

A 12 Symposium: Professionelle Kompetenz und berufliches Wohlbefinden von Lehrkräften: „Beating the Odds“
„Schein oder Sein? Zur Vorhersagbarkeit des Zusammenhangs von Lehrerselbstwirksamkeit, Berufszufriedenheit und selbstberichteter Unterrichtsqualität durch Methodenartefakte“. Anna-Katharina Praetorius, Fani Lauermann & Doris Holzberger

A 17 Einzelbeiträge: Psychologie
„Welche Rolle spielt die metakognitive Selbsteinschätzung der eigenen Leistung beim Lösen Komplexer Probleme?“ Julia Rudolph, Christoph Niepel, Samuel Greiff, Frank Goldhammer & Stephan Kröner

16.15 bis 18.00 Uhr

B 05 Symposium: Langfristige Effekte kindlicher Entwicklungen und Bildungserfahrungen
Diskutant: Marcus Hasselhorn

B 06 Symposium: Struktur, Entwicklung und Bedeutung des pädagogischen Wissens bei Lehrkräften aus unterschiedlichen Bildungsbereichen
„Bildungswissenschaftliches Wissen: Eine Grundlage für gute Unterrichtsreflexion?“ Christina Linninger, Silvia Ewald, Olga Kunina-Habenicht, Kathleen Stürmer, Tina Seidel & Mareike Kunter

B 07 inv. Symposium: Erwartungswidriger Bildungserfolg aus interdisziplinärer Perspektive – Einblicke in das Berlin Interdisciplinary Education Research Network (BIEN)
Chairs: Hanna Dumont, Rebecca Lazzarides & Johanna Storck
Diskutant: Kai Maaz

B 07 inv. Symposium: Erwartungswidriger Bildungserfolg aus interdisziplinärer Perspektive – Einblicke in das Berlin Interdisciplinary Education Research Network (BIEN)
„Erwartungswidriger Bildungserfolg aus Perspektive der psychologischen Resilienzforschung“. Julia Tetzner

B 11 Symposium: Interdisciplinary research potentials with PIAAC. In-depth analyses of disadvan-taged groups
„PIAAC LogDataAnalyzer. A Tool for the Processing of Complex Log Data in International Context”. Heiko Rölke, Carolin Ziegler, Krisztina Toth & Frank Goldhammer

B 13 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
„Die Validität von Likert-Skalen unter Varianzeinschränkung“. Janine Buchholz

B 13 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
„Hindernisse in der Kommunikation zwischen Bildungsforschung und Schulpraxis und deren Überwindung im Rahmen von Wissenschaft-Praxis- Kooperationen – Ergebnisse einer Interviewstudie“. Ulrike Hartmann & Jasmin Decristan

B 16 Einzelbeiträge: Bildung im Sekundarbereich
Chairs: Isabelle Schmidt & Caroline Hahnel

B 16 Einzelbeiträge: Bildung im Sekundarbereich
„Beeinflusst die Effizienz kognitiver Basisfähigkeiten die in PISA gemessene Lesekompetenz und ihre Veränderung innerhalb eines Jahres?“ Carolin Hahnel, Frank Goldhammer, Ulf Kröhne, Anja Schiepe-Tiska & Oliver Lüdtke

18.15 bis 19.15 Uhr

M/A 02 key note: Wolfgang Schneider, Sprachförderung im Vorschulalter: Nützen die verfügbaren Ansätze, und – wenn ja – in welcher Hinsicht?
Chair: Kai Maaz

Donnerstag, 10. März

09.00 bis 10.45 Uhr

C 02 Einzelbeiträge: Didaktik Mathe
„Wirkung von Lehrerfortbildungen auf die Entwicklung professioneller Handlungskompetenz und die Qualität von Unterricht“. Michael Besser, Dominik Leiss, Birgit Schütze & Katrin Rakoczy

C 02 Einzelbeiträge: Didaktik Mathe
„Die Wirkung eines Lehrertrainings auf die Rückmeldepraxis im Unterricht: Welche Rolle spielt die Selbstwirksamkeit der Lehrkraft?“ Birgit Schütze, Katrin Rakoczy, Eckhard Klieme, Michael Besser & Dominik Leiss

C 09 Symposium: Psychologische, erziehungswissenschaftliche und fachdidaktische Interventions-ansätze im Unterricht mit Modellierungsaufgaben
„Formatives Assessment im Unterricht zum mathematischen Modellieren - Effekte einer Intervention und Wechselwirkungen mit der wahrgenommenen Unterrichtsqualität auf die Schülerleistung“. Petra Pinger, Katrin Rakoczy, Michael Besser & Eckhard Klieme

C 11 Symposium: Reformen im Bildungswesen: Aktuelle Befunde und Perspektiven
Diskutant: Marko Neumann

C 14 Symposium: Potenziale und Wirkungen ganztagsschulischer Bildung – empirische Befunde aus der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG)
Chair: Eckhard Klieme

C 14 Symposium: Potenziale und Wirkungen ganztagsschulischer Bildung – empirische Befunde aus der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG)
„Potenziale von Ganztagsangeboten zur Förderung des Leseverstehens“. Markus Sauerwein, Désirée Theis, Natalie Fischer, Anett Wolgast & Katrin Heyl

11.15 bis 13.00 Uhr

D 04 Einzelbeiträge: Bildungsgerechtigkeit und Migration
„Schulformwechsel im zweigliedrigen Schulsystem: Determinanten für das Nichtbestehen des Probejahres am Gymnasium in Berlin“. Ricarda Albrecht, Marko Neumann, Malte Jansen & Kai Maaz

D 06 Symposium: Förderansätze bei Kindern mit Lernschwierigkeiten
Diskutant: Marcus Hasselhorn

D 06 Symposium: Förderansätze bei Kindern mit Lernschwierigkeiten
“In search of methods enhancing fluency in reading: An examination of the relations between time constraints and processes of reading in readers of German”. Irit Bar-Kochva & Marcus Hasselhorn

D 07 Symposium: Ganztagsschule und Bildungserfolg – ein Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit? Ergebnisse aus Deutschland und der Schweiz
Diskutant: Eckhard Klieme

D 07 Symposium: Ganztagsschule und Bildungserfolg – ein Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit? Ergebnisse aus Deutschland und der Schweiz
„Entwicklungsbedingungen des sozialen Lernens von Jungen und Mädchen in der Ganztagsschule – Welche Rolle spielt die Erlebensqualität in den Ganztagsangeboten?“ Hans Peter Kuhn, Edgar Schoreit, Natalie Fischer & Carina Tillack

D 07 Symposium: Ganztagsschule und Bildungserfolg – ein Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit? Ergebnisse aus Deutschland und der Schweiz
„Chancen und Grenzen der Ganztagsschule im Ausgleich von Bildungsungleichheiten“. Désirée Theis, Natalie Fischer & Ivo Züchner

D 09 Symposium: Unterrichtsgestaltung im Kontext heterogener Lerngruppen
Chairs: Ulf Kröhne & Jasmin Decristan

D 09 Symposium: Unterrichtsgestaltung im Kontext heterogener Lerngruppen
„Differentielle Effekte des Unterrichtsklimas in der Grundschule“. Benjamin Fauth, Jasmin Decristan, Cansu Topalak, Svenja Rieser, Eckhard Klieme & Gerhard Büttner

D 09 Symposium: Unterrichtsgestaltung im Kontext heterogener Lerngruppen
„Umgang mit Heterogenität an Schulen des Sekundarbereichs im internationalen Vergleich“. Eckhard Klieme & Susanne Kuger

D 09 Symposium: Unterrichtsgestaltung im Kontext heterogener Lerngruppen
„Kognitive Aktivierung in leistungsheterogenen Klassen“. Jasmin Decristan, Benjamin Fauth, Svenja Rieser, Gerhard Büttner & Eckhard Klieme

D 12 Einzelbeiträge: Psychologie
Chair: Jan-Henning Ehm

D 12 Einzelbeiträge: Psychologie
„Reziproke Effekte in Längsschnittanalysen – Alternative Modell zur Analyse des Zusammenhangs zwischen Selbstkonzept und Schulleistung“. Jan-Henning Ehm, Marcus Hasselhorn & Florian Schmiedek

D 12 Einzelbeiträge: Psychologie
„Prädiktoren für interindividuelle Unterschiede in Itempositionseffekten“. Johannes Hartig & Janine Buchholz

D 15 Symposium: Leistungsselbsteinschätzungen im sozialen und institutionellen Kontext
Chairs: Malte Jansen & Michael Becker

D 15 Symposium: Leistungsselbsteinschätzungen im sozialen und institutionellen Kontext
„Never Forget Where You Come From? Zum Zusammenspiel multipler Big-Fish Big-Fish-Little-Pond Effekte“. Michael Becker & Marko Neumann

D 15 Symposium: Leistungsselbsteinschätzungen im sozialen und institutionellen Kontext
„Akademische Selbsteinschätzungen und Wahrnehmungen der eigenen beruflichen Chancen – Das Zusammenspiel von Schulformzugehörigkeit und Schulabschluss“. Hanna Dumont, Paula Protsch, Malte Jansen & Michael Becker

15.30 bis 17.15 Uhr

E 05 inv. Symposium: Determinanten erwartungswidriger und erwartungskonformer schulischer Bildungsverläufe: fachübergreifende und fachspezifische Perspektiven
Chairs: Kai Maaz, Mirjam Steffensky

E 05 inv. Symposium: Determinanten erwartungswidriger und erwartungskonformer schulischer Bildungsverläufe: fachübergreifende und fachspezifische Perspektiven
„Adaptivität als Unterrichtsmerkmal: Unterrichtstheoretische Begründung, Ergebnisse aus einer Längsschnittstudie und erste Erfahrungen im internationalen Vergleich“. Eckhard Klieme

E 06 Symposium: Immigrant bilingualism – academic success against the odds!?
“Bilingualism as a resource? Differential achievement gains in English as a foreign language of lan-guage minority students”. Jessica Maluch, Marko Neumann, Sebastian Kempert & Petra Stanat

E 09 Symposium: Technologiebasiertes Testen im Nationalen Bildungspanel (NEPS)
Chairs: Jasmin Decristan, Ulf Kröhne, Jutta von Maurice

E 09 Symposium: Technologiebasiertes Testen im Nationalen Bildungspanel (NEPS)
„Eine Analyse von Mode-Effekten im Nationalen Bildungspanel (NEPS) am Beispiel von Lesetests in der Sekundarstufe I“. Sarah Bürger, Ulf Kröhne, Frank Goldhammer

E 09 Symposium: Technologiebasiertes Testen im Nationalen Bildungspanel (NEPS)
„Einsatz von simulationsbasierten und geschlossenen Aufgaben bei der Erfassung beruflicher Fach-kompetenz im Nationalen Bildungspanel (NEPS)“. Gritt Fehring, Ulf Kröhne, Vanessa Teckentrup

E 09 Symposium: Technologiebasiertes Testen im Nationalen Bildungspanel (NEPS)
„Schnelles Rateverhalten bei Kompetenztests im Nationalen Bildungspanel (NEPS) – Vergleich zwischen Testsettings und Administrationsmodi“. Ulf Kröhne & Frank Goldhammer

E 10 Symposium: Unterrichtsforschung durch die Brillen verschiedener Disziplinen
Chairs: Susanne Kuger & Ronny Scherer

E 10 Symposium: Unterrichtsforschung durch die Brillen verschiedener Disziplinen
„Profile von Unterrichtsbeschreibungen in 11 Ländern“. Susanne Kuger

E 15 Einzelbeiträge: Soziologie
„Der Effekt der sozialen Herkunft auf den geschlechtsspezifischen Bildungserfolg am Ende der Grundschulzeit“. Josefine Lühe, Michael Becker, Marko Neumann & Kai Maaz

Freitag, 11. März

09.00 bis 10.45 Uhr

F 10 Symposium: Struktur und Entwicklung professioneller Kompetenz von (angehenden) Lehrkräften
„Quo Vadis Bildungswissenschaften in der Lehrerbildung: Unterschiede zwischen verschiedenen Formen des Vorbereitungsdienstes“. Olga Kunina-Habenicht, Detlev Leutner, Tina Seidel, Ewald Terhart & Mareike Kunter

F 12 Symposium: Der Grundschulübergang: Herausforderung für individuelles und kooperatives Arbeiten von Lehrkräften
Diskutant: Kai Maaz

F 15 Symposium: Individuelle Risikofaktoren und Interventionsansätze im Kontext Schule: Beiträge aus dem Blickwinkel der klinischen und neurowissenschaftlichen Forschung
„Neurofeedbacktraining in einem virtuellen Klassenzimmer bei Schulkindern mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) mit dem Ziel der Förderung schulischer Leistungsfähigkeit“. Friederike Blume, Justin Hudak, Thomas Dresler, Tobias Renner, Caterina Gawrilow & Ann-Christine Ehlis

F 17 Symposium: Erfassung und Förderung professioneller Kompetenzen mit Videoreflexion
Diskutantin: Anna-Katharina Praetorius

11.15 bis 13.00 Uhr

G 02 Einzelbeiträge: Lehrerbildung
Chairs: Katja Adl-Amini & Melanie Radhoff

G 02 Einzelbeiträge: Lehrerbildung
„Umsetzung und Wirkung tutoriellen Lernens im naturwissenschaftlichen Grundschulunterricht“. Katja Adl-Amini, Jasmin Decristan, Annika Lena Hondrich & Ilonca Hardy

G 07 Symposium: Bildungserfolg über die Lebensspanne – Die Rolle der Eltern
Chairs: Silke Hertel & Nina Jude

G 07 Symposium: Bildungserfolg über die Lebensspanne – Die Rolle der Eltern
„Transfereffekte der Qualität familialer und institutioneller Lernumwelten“. Jan Marcus, Susanne Kuger & Katharina Spieß

G 07 Symposium: Bildungserfolg über die Lebensspanne – Die Rolle der Eltern
„Elternbeteiligung und Schulleistung: Direkte und indirekte Effekte bei Schülern mit verschiedenem Migrationsstatus“. Katrin Arens & Nina Jude

G 07 Symposium: Bildungserfolg über die Lebensspanne – Die Rolle der Eltern
„Elterliche Unterstützung und Veränderungen in Interesse und Motivation bei Schülerinnen und Schülern am Ende der Sekundarstufe I“. Nina Jude & Silke Hertel

G 09 Symposium: Der Übergang in die postobligatorische Ausbildung und die Jahre danach
„Qualitative und quantitative Aspekte der Nutzung durchlässiger Bildungssysteme und der Einfluss sozialer Herkunftseffekte beim Übertritt in die Sekundarstufe II“. Dominique Oesch, Kai Maaz & Albert Düggeli

G 15 Symposium: Mythos „Praxisschock“? Beanspruchungserleben beim Übergang in die berufliche Praxis bei (angehenden) Lehrkräften
„Doppelter Praxisschock auf dem Weg ins Lehramt? Die Entwicklung und potentielle Einflussfaktoren von emotionaler Erschöpfung während des Vorbereitungsdienstes und nach Berufseintritt“. Theresa Dicke, Doris Holzberger, Olga Kunina-Habenicht, Christina Linniger, Franziska Schulze-Stocker, Tina Seidel, Ewald Terhard, Detlev Leutner & Mareike Kunter

G 17 Einzelbeiträge: Psychologie
„Können mithilfe automatischer Kodierung die Kodierrichtlinien für Kurztextantworten verbessert werden?“ Fabian Zehner, Frank Goldhammer & Christine Sälzer

14.45 bis 16.30 Uhr

H 01 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
Chairs: Franziska Böttcher & Lena Engelhardt

H 01 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
„Können induzierte Zielorientierungen smarte Bearbeitungswege in ICT Umgebung begünstigen?“ Lena Engelhardt, Frank Goldhammer, Johannes Naumann & Katja Hartig

H 17 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
Chairs: Frank Goldhammer & Alexander Naumann

H 17 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
„Wie lässt sich die Motivation zur Testbearbeitung mit Hilfe von Bearbeitungszeiten erfassen und mit welchen Faktoren hängt sie zusammen?“ Frank Goldhammer, Thomas Martens & Oliver Lüdtke

H 17 Einzelbeiträge: Erziehungswissenschaft
„Modellierung der Instruktionssensitivität polytomer Test- und Fragebogenitems“. Alexander Naumann, Johannes Hartig & Jan Hochweber

zuletzt verändert: 07.03.2016