Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Veranstaltungen

Qualität in der frühen Bildung - welche Rolle haben die politischen Akteure?

30. September. Berlin. Die Leibniz-Gemeinschaft lädt am 30. September zum Parlamentarischen Abend in Berlin ein. Als Experte zum Thema "Frühe Bildung" mit dabei ist Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, Geschäftsführender Direktor des DIPF und Sprecher des IDeA-Zentrums in Frankfurt am Main.

Frühe Bildung und Erziehung sind der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben. Bund, Länder und Gemeinden haben in den vergangenen Jahren verstärkt in die frühe Bildung und Betreuung investiert. Dennoch bedarf es noch weiterer Anstrengungen. Dies gilt vor allem für die Aus- und Weiterbildung des Personals, aber auch für die Formulierung allgemeiner Qualitätsstandards. Welche Rolle sollten die politischen Akteure dabei einnehmen? Wie kann sie die Wissenschaft dabei unterstützen?

Programm des Parlamentarischen Abends

Einführung: Matthias Kleiner, Präsident der Leibniz-Gemeinschaft

Es diskutieren:

  • Franziska Brantner, MdB Kinder- und familienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
  • Marcus Weinberg, MdB Familienpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Bettina Bundszus, Abteilungsleiterin Kinder und Jugend, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Marcus Hasselhorn, Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt
  • Hans-Günther Roßbach, Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi), Bamberg
  • C. Katharina Spieß, Leiterin der Abteilung „Bildung und Familie“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin

Moderation: Christine Burtscheidt, Leiterin Kommunikation der Leibniz-Gemeinschaft

Die Zahl der Plätze beim Parlamentarischen Abend am 30. September ist begrenzt, daher ist eine Akkreditierung unter erforderlich. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie per E-Mail.

Ausführliche Informationen zum Parlamentarischen Abend der Leibniz-Gemeinschaft.


Termin: 30. September 2015, 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Haus der Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestr. 111
10115 Berlin

Pressekontakt für die Leibniz-Gemeinschaft

Dr. Christine Burtscheidt
Tel.: 030 / 20 60 49 – 42
Mobil: 0160 / 800 99 46

Christoph Herbort-von Loeper
Tel.: 030 / 20 60 49 – 48
Mobil: 0174 / 310 81 74

zuletzt verändert: 21.09.2015