Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Forschungsdaten in der videobasierten Unterrichtsforschung

Das Dissertationsprojekt "Forschungsdaten in der videobasierten Unterrichtsforschung: Benutzerzentrierte Modellierung und Evaluierung einer Domänen-Ontologie" beschäftigte sich mit der Entwicklung der leichtgewichtigen Domänen-Ontologie Educational Research Data in Video Studies (ERDIV) zur Wissensrepräsentation von Forschungsdaten und Forschungskontexten in der videobasierten Unterrichtsforschung.

Projektbeschreibung

In diesem Teilgebiet der Empirischen Bildungsforschung gewinnt das Data-Sharing aufgrund der aufwändigen Datenerhebung zunehmend an Bedeutung, zugleich müssen datenschutzrechtliche Aspekte beim Umgang mit den äußerst sensiblen Forschungsdaten besonders berücksichtigt werden. Das informationswissenschaftliche Forschungsprojekt stand hier vor der Aufgabe, die Prozesse, Problembereiche und Potenziale des Data-Sharings in der videobasierten Unterrichtsforschung empirisch zu untersuchen und ein domänenspezifisches Wissensmodell für Forschungsdateninfrastrukturen und virtuelle Forschungsumgebungen zu entwickeln. Anhand der in der Dissertation durchgeführten benutzerzentrierten, inhaltsbezogenen und wiki-basierten Ontologie-Evaluierung auf der Grundlage eines Mixed-Methods-Forschungsdesigns (Experteninterview und kontrolliertes Experiment) lässt sich belegen, dass die Berücksichtigung sozio-kognitiver Aspekte beim Data-Sharing in epistemologisch und methodisch heterogenen Forschungsfeldern von besonderer Bedeutung ist, um die Anschlussfähigkeit von Forschungsdaten innerhalb einer Domäne zu gewährleisten.

Finanzierung

Das Projekt wurde aus institutseigenen Mitteln finanziert.

Projektleitung

Marc Rittberger

Projektteam

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Projektart: Dissertations-/Habilitationsprojekte
Laufzeit:
02/2010 - 02/2015
Finanzierung:
DIPF
Abteilung: Informationszentrum Bildung
Kontakt: Anke Reinhold
zuletzt verändert: 06.08.2015