Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Kompetenzentwicklung mit Hilfe von Indikatoren zu Quantität und Qualität der Nutzung eines elektronischen Schulbuchs

Erklärung der Kompetenzentwicklung im Fach Geschichte mit Hilfe von Indikatoren zur Quantität und Qualität der Nutzung eines elektronischen Schulbuchs (QQM)

Projektbeschreibung

In diesem Projekt sollen Nutzungsdaten eines elektronischen Lernmittels im Sinne einer innovativen Erhebungsmethode zur Erklärung von Kompetenzentwicklung verwendet werden. Das Projekt soll

1) dazu beitragen, die Beziehung zwischen Qualität und Quantität von Lernprozessen und dem Lernerfolg zu verstehen und

(2) einen wichtigen Beitrag zur Etablierung von Logfiledaten aus realen Unterrichtssitzungen in der Empirischen Bildungsforschung leisten.

Eingebettet ist es in eine größere Längsschnittstudie, in der es darum geht, die Umstellung des Unterrichts der Sekundarstufe II der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens (DG) auf Kompetenzorientierung im Fach Geschichte zu untersuchen. Das Projekt profitiert hierbei von der Besonderheit, dass bei dieser Umstellung ein elektronisches Schulbuch, das mBook Geschichte, das zentrale Lernmittel ist und die Logfiledaten der Nutzung durch die Schülerinnen und Schüler im und außerhalb des Unterrichts für wissenschaftliche Zwecke genutzt werden dürfen. 

Kooperationen

Finanzierung

Das Projekt wird aus BMBF-Fördermitteln finanziert.

Projektteam

Ahcène Boubekki

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
09/2015 - 08/2017
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Informationszentrum Bildung
zuletzt verändert: 26.11.2015