Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Kooperative Langzeitarchivierung erziehungswissenschaftlicher e-Ressourcen im Rahmen von kopal

Für erziehungswissenschaftlich relevante Materialgruppen und -typen werden Bearbeitungsszenarien zur Langzeitarchivierung entwickelt und erprobt. Die dabei modellhaft erarbeiteten Lösungsansätze sollen als „good practice“ für andere Disziplinen nachnutzbar sein.

Projektbeschreibung

Für erziehungswissenschaftlich relevante Materialgruppen und -typen werden Bearbeitungsszenarien zur Langzeitarchivierung entwickelt und erprobt werden; die dabei modellhaft erarbeiteten Lösungsansätze sollen als „good practice“ für andere Disziplinen nachnutzbar sein.

Die im Verlauf der Arbeiten archivierten Objekte werden über das parallel entstehende erziehungswissenschaftliche Fach-Repository (pedocs) bereit gestellt. Hierbei wird auf  die Vorarbeiten und Dienstleistungen von kopal und nestor zurückgegriffen.

Ziele

Ziele des Projekts sind die Sicherung langfristiger Verfügbarkeit archivierungswürdiger Materialien mit fachlichem Bezug zur Erziehungswissenschaft, die Etablierung des DIPF als fachlichem Filter für die Lieferung archivierungswürdigen Materials an die DNB im Rahmen des gesetzlichen Sammelauftrags, die Erarbeitung eines Best-Practice-Modells zur Nachnutzung durch Dritte, die Entwicklung eines funktionierenden, modellhaften Kooperationsmodells zur Langzeitarchivierung mit verteilten Aufgaben zwischen verschiedenen Partnern und die Erstellung eines Monitoring-Konzeptes mit Blick auf die Entwicklung der fachlichen Informationsbedürfnisse und relevanten Standards.

Das Projekt ist national ausgerichtet, unter Berücksichtigung des deutschsprachigen Auslandes.

Meilensteine der Projektarbeit

  • Erstellen von Projektvereinbarungen mit den Partnern;
  • Erarbeiten eines Kooperationsmodells und Lasten-/Pflichtenheften;
  • Aufwandsanalyse und Aufstellung eines Kostenmodells im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen;
  • Analyse, Konzeption und Modifikation der bestehenden Informationsinfrastruktur;
  • Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Zertifizierung als „vertrauenswürdiges Archiv“;
  • Erstellung einer Muster-Policy;
  • Analyse vorhandener Informationsbedarfe der Fach-Community;
  • Analyse vorhandener Standards und Aktivitäten anderer Partner, Vereinbarungen mit kopal-Partnern;
  • Analyse der Spezifika relevanter Materialien, von Workflows und Anforderungen der kopal-Partner;
  • Entwicklung und Modifikation von Datenformaten und Lieferroutinen zum Datenaustausch.

Kooperationen /Kontakte

Zur Einbindung von „LZA Pädagogik“ in den fachübergreifenden Kontext von Langzeitarchivierungsinitiativen werden intensive Kontakte zu den einschlägigen Institutionen und Projekten gepflegt:

  • Deutsche Nationalbibliothek/DissOnline;
  • KIM, kopal, nestor;
  • Deutsche Netzwerkinformation e. V., DINI Arbeitsgruppe elektronisches Publizieren;
  • Eidgenössische Technische Hochschule Zürich/Pilotprojekt Langzeitarchivierung;
  • Freie Universität Berlin/SSOAR;
  • Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen/Projekt kopal;
  • IDES/Schweiz;
  • Informationszentrum Sozialwissenschaften/SSOAR;
  • SUB Göttingen/Projekt kopal, Geo-Leo e-docs;
  • UB Erlangen-Nürnberg/SSG Bildungsforschung;
  • Verbund FIS Bildung. 

Finanzierung

Das Projekt wird für zwei Jahre von der DFG gefördert.

Projektleitung

Doris Bambey

Projektteam

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
12/2008 - 12/2011
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Informationszentrum Bildung
Kontakt: Doris Bambey
zuletzt verändert: 25.11.2013