Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Leibniz-Forschungsverbund Bildungspotenziale

Über ein Dutzend Forschungsinstitute der Leibniz-Gemeinschaft haben sich zusammengeschlossen, um ihre Expertise zum Themenkreis Bildungspotenziale gemeinsam zu nutzen und weiter auszubauen.

Projektbeschreibung

Bildung gehört zu den wichtigsten gesellschaftlichen Bereichen der Gegenwart und Zukunft. Die Ausgestaltung und Leistungsfähigkeit des Bildungssystems und seiner Institutionen gilt als zentrale Ressource für wirtschaftliche Entwicklung, kulturellen Reichtum und sozialen Zusammenhalt in modernen Gesellschaften. 

Die Breite und Tiefe wissenschaftlicher Expertise zu Fragen der formellen, institutionenbezogenen Bildung wie auch der informellen Bildung ist in der Leibniz-Gemeinschaft deutschlandweit einmalig. Sie verfügt über Expertinnen und Experten aus Erziehungswissenschaft, Ethnologie, Neurowissenschaft, Ökonomie, Politikwissenschaft, Psychologie, Soziologie, Fachdidaktiken sowie Informationswissenschaften und Informatik, die zu den relevanten Facetten von Bildungspotenzialen forschen. 

Diese Stärke soll in dem zunächst für eine Laufzeit von fünf Jahren geplanten Forschungsverbund weiter ausgebaut werden und in systematischer Weise zur gezielten Optimierung der gesellschaftlichen Entwicklung und Nutzung von Bildungspotenzialen beitragen. 

Sprecher des Forschungsverbunds:

Prof. Dr. Marcus Hasselhorn

Koordinatorin des Forschungsverbunds

Dr. Karin Zimmer

Verbundpartner

Leibniz-Institute

Einrichtungen außerhalb der Leibniz-Gemeinschaft

Finanzierung

FInanziert wird das Projekt durch die Verbundmitglieder

Projektleitung

Marcus Hasselhorn

Projektdaten

Status:
Laufende Projekte
Laufzeit:
08/2012 - 07/2017
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Bildung und Entwicklung
Kontakt: Karin Zimmer
zuletzt verändert: 16.11.2016

Logo Forschungsverbund Bildungspotenziale