Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Wissenschaftliche Begleitung von Modellversuchen zur erweiterten Selbstständigkeit von Schulen

Durch die wissenschaftliche Begleitung des dreijährigen „Modellvorhabens eigenverantwortliche Schule (MeS)“ des Landes Berlin und des auf zwei Jahre angelegten Modellvorhabens „Stärkung der Selbstständigkeit von Schulen (MoSeS)“ im Land Brandenburg, sollten Erfahrungen mit diesem neuen Steuerungsansatz systematisch gesammelt und die dabei gewonnenen Erkenntnisse für die Gesamtheit der Schulen in beiden Ländern nutzbar gemacht werden.

Projektbeschreibung

Die erweiterte schulische Eigenständigkeit zeichnet sich immer mehr als neues Leitbild der Veränderungen in der Steuerung des Schulwesens ab. Dabei sind die erweiterten Verfügungsspielräume über Ressourcen und Entscheidungsmöglichkeiten der Schulen mit neuen Formen zentraler (und dezentraler) Qualitätssicherung verbunden. Im „Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule (MeS)“ des Landes Berlin und im Modellvorhaben „Stärkung der Selbstständigkeit von Schulen (MoSeS)“ im Land Brandenburg sollten Erfahrungen mit diesem neuen Steuerungsansatz systematisch gesammelt werden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollten für die Gesamtheit der Schulen in beiden Ländern nutzbar gemacht werden. Die wissenschaftliche Begleitung beider Modellvorhaben umfasste jeweils eine Ausgangserhebung an den dreißig (MeS) bzw. zwölf (MoSeS) teilnehmenden Schulen, die prozessbegleitende und abschließende Evaluation sowie die Förderung der Schulentwicklung durch Beratung und Expertise.

Kooperationspartner

Institut für Wirtschafts- und Erwachsenenpädagogik, Abteilung Wirtschaftspädagogik, an der Humboldt-Universität zu Berlin

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
2003 - 2007
Abteilung: Struktur und Steuerung des Bildungswesens
zuletzt verändert: 25.11.2013