Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Entwicklung und Veränderungsdynamik eines heterogenen sozialwissenschaftlichen Feldes am Beispiel der Bildungsforschung

Durch die Vernetzung verschiedener vorliegender Datenquellen soll in Kooperation mit der GESIS (Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften), dem ZPID (Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation ) und dem iFQ (Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung) die wissenschaftliche Analysebasis für den interdisziplinären Themenbereich der Bildungsforschung gestärkt werden.

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts "Entwicklung und Veränderungsdynamik eines heterogenen sozialwissenschaftlichen Feldes am Beispiel der Bildungsforschung" - kurz: Monitoring Bildungsforschung - ist es, durch die Vernetzung von Datenquellen die wissenschaftliche Analysebasis für den interdisziplinären Themenbereich der Bildungsforschung zu stärken. Es nimmt dabei den wissenschaftlichen Output in den Blick und strebt die Definition eines Sets von Indikatoren an, um die Veränderungstendenzen dieses Forschungsfeldes erfassen und beschreiben zu können. 

Im geplanten Projektrahmen sollen

  • die Entwicklung der Forschungsinhalte und -methoden der Bildungsforschung,
  • Veränderungen in der Publikationskultur (Internationalisierung, Netzwerkbildung, Zielorientierung) und
  • Veränderungen in der Rezeptionskultur

untersucht werden.

Der produktorientierte Entwicklungsteil des Projekts befasst sich mit einem Anforderungskatalog für ein Set von Analyseinstrumentarien, die geeignet sind, Daten aus Fachdatenbanken abzurufen, anwendungsbezogen zu kombinieren und auszuwerten. Ziel ist die Entwicklung eines Designs, das auch für vergleichbare thematische Bereiche verwendbar ist.

Für die Erhebung von Daten über den Output im Feld Bildungsforschung stehen unterschiedliche Datenbasen zur Verfügung. Projekte der Bildungsforschung werden in der GESIS-Datenbank SOFIS erfasst. Die Fachliteratur fällt vor allem in die Zuständigkeit der FIS Bildung Literaturdatenbank (DIPF), die einschlägigen Publikationen der Bildungsforschung sind häufig aber auch in Disziplinen wie der Psychologie oder Soziologie verankert, weshalb die fachlichen Datenbanken PSYNDEX (ZPID) und SOLIS (GESIS) einzubeziehen sind. Für das Monitoring transdisziplinärer Forschungsfelder ergeben sich daher Probleme der Zusammenführung von in unterschiedlichen disziplinären Datenbanken unterschiedlich erschlossenen Inhalten, d.h. der Bewältigung von Heterogenität.

Methodisches Vorgehen

Nach einer Systematisierung der Gegenstandsbereiche, der Identifizierung verschiedener disziplinärer Sichten auf das Feld der Bildungsforschung und verschiedener Praxen der Erschließung von Inhalten in den beteiligten Datenbanken werden geeignete Indikatoren zum Monitoring des wissenschaftlichen Outcome bestimmt. Ein heterogenitätsbereinigtes Metadatenschema für Publikations- und Projektdatenbanken wird entwickelt, das als Grundlage für den Aufbau einer Datenbank mit Forschungsprojekten und einer Datenbank mit im Umfeld der Forschungsprojekte entstandenen Publikationen dient. Auf dieser Basis werden disziplinäre Analysen der Bildungsforschung sowie Publikations- und Rezeptionsanalysen durchgeführt. Aufbauend auf dem endgültig bestimmten Set von Indikatoren wird ein Anforderungsprofil für Webservices zur vernetzten Erhebung von Daten über die Entwicklungsdynamik der Bildungsforschung erstellt.

Das Projekt wird im Rahmen des Pakts für Innovation und Forschung 2011 der Leibniz-Gemeinschaft gefördert.

Kooperationen

Weitere Informationen

Leitung des Gesamtprojektes (DIPF): Alexander Botte
Projektkoordination (DIPF): Ute Sondergeld
Projektleitung GESIS: Peter Mutschke, Dr. Philipp Mayr
Wissenschaftlicher Mitarbeit GESIS: Dr. Andreas Kempf, Karima Haddou-ou-Moussa
Projektleitung ZPID: Dr. Gabriel Schui, Jürgen Wiesenhütter
Wissenschaftliche Mitarbeit ZPID: Dipl.-Psych. Katja Singleton, Dipl.-Psych. Veronika Kuhberg
Projektleitung iFQ: Dr. Sybille Hinze
Wissenschaftliche Mitarbeit iFQ: Valeria Aman, Schmidt, Marion

Projektleitung

Alexander Botte

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
05/2011 - 07/2014
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Forschungsthema: Bildungsmonitoring
Abteilung: Informationszentrum Bildung
zuletzt verändert: 02.07.2014
Kooperationspartner

GESIS - Leibniz Institute for the Social Science (124px)

iFQ - Institute for Research Information and Quality Assurance (100px)

ZPID - Leibniz-Institute for Psychology Information