Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Professionalisierung von Schulleiterinnen und Schulleitern

Dieses in Zypern durchgeführte Projekt zielt auf vertiefende Einsichten in die Überzeugungen und Handlungsmuster von Schulleitern ab, um Hinweise auf ihr eigenes Lernverhalten im Rahmen einer nachhaltigen Professionalisierung zu erhalten.

Projektbeschreibung

Eine zunehmende Zahl empirischer Studien zum Schulleitungshandeln weist auf einen messbaren, meist indirekten Einfluß der Schulleiter auf die Lehr- und Lernqualität an einer Schule hin. Besonders deutlich wird das in jenen internationalen Forschungsbefunden, die einen Zusammenhang zwischen Schulleitungshandeln und Schülerleistungen beschreiben. Mit diesen Einsichten ist auch das Interesse an Weiterbildungsmaßnahmen (berufliche Lehr-Lernprozesse) gestiegen, die für effektives Schulleitungshandeln benötigt werden. Offen blieb bislang, auf welche Art und Weise Schulleiter eben jene Leitungsstile erlernen bzw. entwickeln (können), die zu einer Verbesserung der Lernqualität von Schülern beitragen. Daher ist die übergreifende Zielvorstellung dieses mixed-methods Forschungsvorhabens Zusammenhänge zwischen den Leitungsstilen von Schulleitern, ihren epistemologischen Überzeugungen (Vorstellungen über Natur sowie Aneignung von Wissensinhalten) sowie ihren Einschätzungen der Rahmenbedingungen (makrosystemischer Steuerungskontext) zu untersuchen.

Als wesentlicher Baustein für effektives Leitungshandeln wird der in der aktuellen Forschungsliteratur der so genannte pädagogische Führungsstil stark akzentuiert. Vor diesem Hintergrund zielt dieses in Zypern durchgeführte Projekt auf vertiefende Einsichten in die Überzeugungen und Handlungsmuster von Schulleitern ab, um Hinweise auf ihr eigenes Lernverhalten im Rahmen einer nachhaltigen Professionalisierung zu erhalten. Dabei liegt die Annahme zugrunde, dass die epistemologischen Überzeugungen von Schulleitern die wahrgenommenen Entscheidungsspielräume sowie ihr Leitungshandeln entscheidend mitprägen. Die Erkenntnisse sollen nach Möglichkeit in die Gestaltung zukünftiger Fortbildungs- bzw. Trainingsprogramme einbezogen werden, um Professionalisierungsprozesse an jenen Faktoren auszurichten, die für effektives Schulleitungshandeln ausschlaggebend sind.

Zentrale Fragestellungen

  • Was sind die Annahmen der Schulleiter hinsichtlich des makrosystemischen Steuerungskontextes, in dem sie tätig handeln?
  • Was sind Führungsstile, die von Schulleitern ausgeübt werden?
  • Welchen epistemologischen Überzeugungen folgen die Schulleiter?
  • Wie verhalten sich Führungsstile zu den epistemologischen Überzeugungen und den Wahrnehmungen des makrosystemischen Steuerungskontexts?
  • Gibt es Ähnlichkeiten und Unterschiede im den Leitungs- und epistemologische Profilen der Schulleiter an Primar- und Sekundarschulen?

Methodisches Vorgehen

  1. Pilotierungsstudie zur Entwicklung und Validierung der drei Fragebögen, die zur Erfassung der Führungsstile, epistemologischen Überzeugungen und Kontextwahrnehmung dienen
  2. Quantitative Datenerhebungsphase (Zufallsstichprobe von Schulleitern der Primar- und Sekundarschule) sowie qualitative Datenerhebungsphase (Sub-.Stichprobe von Schulleitern der Primar- und Sekundarschulen); quantitative Datenanalyse in Form von Strukturgleichungsmodellen sowie Verfahren der integrativen Methodentriangulation von quantitativen und qualitativen Daten
  3. Diskussion der Forschungsbefunde mit Verbandsvertretern und Angehörigen des Ministeriums mit dem Ziel, Vorschläge für die weitere/zukünftige Entwicklung von Schulleitungsfortbildungsprogrammen zu formulieren 

Finanzierung

Das Projekt wird von der Cyprus Research Promotion Foundation gefördert.

Kooperationen

  • Open University of Cyprus, Cyprus, Host Organization, Coordinating Institution (Professor Petros Pashiardis, Project Leader, and Dr. Panayiota Kendeou member of the Project team)
  • Cyprus Pedagogical Institute, Cyprus, (Dr. Athina Michaelidou, member of the Project team)
  • University of Leiden, The Netherlands, (Dr. Paul van den Broek, member of the Project team)
  • McGill University, Canada, (Professor Krista R. Muis, member of the Project team)

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Projektart: Abteilungsübergreifende Projekte
Laufzeit:
09/2008 - 08/2011
Finanzierung:
Drittmittelprojekt
Abteilung: Struktur und Steuerung des Bildungswesens
zuletzt verändert: 09.04.2014