Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Schule in Deutschland - Ein historischer Überblick von den Anfängen bis in die Gegenwart

Mit dieser Monographie zur Geschichte des deutschen Schulwesens soll erstmals die sozialisatorische, legitimatorische, qualifikatorische und selektive Funktion und Wirkung der Schule im historischen Gesamtzusammenhang aufgearbeitet werden.

Projektbeschreibung

Die komplexen Verhältnisse, auf die Bildungspolitik heute trifft und die Gestaltung dieser Politik selbst, sind historisch erzeugt. Es erscheint lohnenswert, den verschiedenen Entwicklungsprozessen nachzugehen und den neueren Ertrag bildungshistorischer Forschung zu präsentieren.

Die mit teils erstveröffentlichtem Bildmaterial versehene Darstellung konzentriert sich auf die Geschichte der sozialisatorischen, legitimatorischen, qualifikatorischen und selektiven Funktion und Wirkung der Schule. Behandelt werden dabei historisch wichtige gesellschaftliche Bezugsfelder der Schule, also Wirtschaft, Ideologie, Militär, Familie, Demografie, andere mehr. In der unmittelbar institutionsgeschichtlichen Dimension werden vor allem die Themenbereiche Schulrecht und Schulverwaltung, einschließlich der Praxis des Unterrichts in den einzelnen Fächern Schulbildungsziele und Inhalte behandelt, dazu die Strukturverhältnisse und Schultypennormierungen im allgemein bildenden und im beruflichen Schulwesen, ebenso die Entwicklung von Einrichtungen im Bereich der frühkindlichen Erziehung, der Sozialerziehung und der Lehrerbildung. Beachtung finden Schulhausbau und Schulausstattung. In der unmittelbar schulpolitischen Dimension geht es um das Agieren des Gesamtstaates, der einzelnen Länder, der Kirchen, von Parteien und Verbänden, insbesondere um die Lehrkräfte. Es werden Bezüge zur internationalen Entwicklung von Schule hergestellt. Das Hoch- und Fachschulwesen ist in die Betrachtung einbezogen, gehört jedoch nicht zu den gewählten Schwerpunktsetzungen.

Die auf ca. 800 Seiten angelegte Darstellung führt historische Quellen und Forschungsergebnisse zusammen. Der Fülle gegenstandsbezogener Fakten begegnet sie u.a mit dem sprachlichen Bild, dem illustrierenden Beispiel, kommentierten Abbildungen, vor allem aber mit Literaturverweisen. Bevorzugt ausgewählt wird neuere und neueste monografische Literatur, über die sich Forschungslage und Forschungsgeschichte zu den angesprochenen Themen und Sachverhalten erschließen lassen.

Adressaten sind vor allem Studierende sowie alle sonstig Interessierten, die sich wesentlicher Tatsachen deutscher Schulgeschichte vergewissern möchten.

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Laufzeit:
Bis 2010
Abteilung: Struktur und Steuerung des Bildungswesens
zuletzt verändert: 25.11.2013