Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Projekte

Vertiefender Vergleich der Schulsysteme ausgewählter PISA-Teilnehmerstaaten

Unter Federführung des DIPF zielte dieses Projekt darauf ab, die Hintergründe von Leistungsunterschieden zwischen den Schulsystemen westlicher Industriestaaten, wie sie etwa in der PISA-Studie deutlich geworden sind, aufzuklären. Mit Experten der Schuleffektivitätsforschung in sechs Vergleichsstaaten wurden deren Schulsysteme und pädagogische Praxis nach vorgegebenen Kriterien analysiert und vergleichend ausgewertet.

Projektbeschreibung

Im Auftrag des Bundesbildungsministeriums (BMBF) führte ein nationales Konsortium unter Federführung des DIPF ein Forschungsprojekt durch, das dem Ziel diente, im Rahmen einer Vergleichsuntersuchung die Hintergründe von Leistungsunterschieden zwischen den Schulsystemen westlicher Industriestaaten, wie sie etwa in der PISA-Studie deutlich geworden sind, aufzuklären. In Zusammenarbeit mit Experten der Schuleffektivitätsforschung in sechs Vergleichsländern (Kanada, England, Finnland, Frankreich, Niederlande, Schweden) wurden deren Schulsysteme und pädagogische Praxis nach vorgegebenen Kriterien analysiert und vergleichend ausgewertet.

Kooperationen

Wissenschaftliche Partner in Deutschland

Wissenschaftliche Partner in den Vergleichsländern

Institutioneller Partner

Projektteam

Projektdaten

Status:
Abgeschlossene Projekte
Projektart: Abteilungsübergreifende Projekte
Laufzeit:
2002 - 2003
Forschungsthema: Large Scale Assessment
Abteilungen:
zuletzt verändert: 25.11.2013