Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publikationen

Der Mauerbau 1961 - Bildungsgeschichtliche Einsichten

Die Bedeutung des 13. August 1961 für Erziehung, Bildung und Sozialisation im geteilten Nachkriegsdeutschland

Der Band thematisiert die Auswirkungen des 13. August 1961 im geteilten Nachkriegsdeutschland hinsichtlich Erziehung, Bildung und Sozialisation. Dabei spielt die Frage danach, ob dem Mauerbau für die Bildungshistoriografie Zäsurenstatus zukommt, eine ebenso prominente Rolle wie die Konsequenzen der rigiden Grenzschließung für die Entwicklung politischer Bildung in der alten Bundesrepublik Deutschland und für die sozialistische Erziehung im Staatsbürgerkundeunterricht der DDR.

Neben der Analyse von ost- und westdeutschen Zeitschriften, Lehrbüchern und Lehrmitteln wird u.a. die Lehrer- und Schülerperspektive anhand von Schülerzeitungen und Berichten von pädagogischen Studienreisen in die geteilte Stadt besonders berücksichtigt.

Matthes, E., Ritzi, C. & Wiegmann, U. (Hrsg.) (2012). Der Mauerbau 1961 - Bildungsgeschichtliche Einsichten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

zuletzt verändert: 04.11.2013