Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publikationen

„Ich will es wissen“

Unter dem Titel „Recht und moderne Schule – Beiträge zu ihrer Geschichte“ widmet sich ein neuer, von Professorin Dr. Sabine Reh und Professor Dr. Hans-Peter Füssel herausgegebener Sammelband Fragen des Rechts und ihrer Bedeutung bei der historischen Entwicklung der Schule. Vor allem ist die Publikation aber dem Erziehungswissenschaftler Professor Dr. Dr. h.c. Heinz-Elmar Tenorth gewidmet. Er hat nicht nur die Texte des Buches mitverantwortet, sondern vielmehr mit zahllosen klugen Beiträgen und großem Erkenntnisinteresse die Bildungsforschung in ihrer Gesamtheit bereichert.

Heinz-Elmar Tenorth war von 1991 bis 2011 Professor für „Historische Erziehungswissenschaft“ an der Humboldt-Universität zu Berlin und ist nun im Ruhestand. Er wurde 1975 in Pädagogik, Philosophie und Geschichte promoviert. Vor seiner Tätigkeit in Berlin 1979 war er Professor für „Wissenschaftstheorie und Methodologie der Erziehungswissenschaft“ an der Goethe-Universität Frankfurt. Der Bildungsforscher ist unter anderem Mitglied im Senat der Leibniz-Gemeinschaft, Mitglied des Kuratoriums des „Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen“, Mitherausgeber der „Zeitschrift für Pädagogik“, Mitglied der „Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina“ und korrespondierendes Mitglied der „Österreichischen Akademie der Wissenschaften, philosophisch-historische Klasse“. Auch für das DIPF war er stets ein Wegbegleiter im umfassenden Sinne, unter anderem als ehemaliges Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts.

Auch wenn es kaum ein Feld der mit Bildungsfragen befassten Wissenschaften gibt, dem sich Heinz-Elmar Tenorth nicht fundiert gewidmet hat, galt sein besonderes Augenmerk immer der Geschichte der Erziehungswissenschaft. Mit ihr befasst sich auch der nun vorliegende Band. Zum Thema des Werks sind mit Unterstützung von Professor Tenorth für die Zeitschrift „Recht der Jugend und des Bildungswesens“ eine Reihe von bemerkenswerten Aufsätzen erschienen, die die historische Entwicklung in ihrer Breite nachzeichnen und ein Spektrum einzelner Fragestellungen vertiefen. Sie werden hiermit noch einmal und für ein breites Fachpublikum bestimmt vorgelegt.

Der Band ist im Verlag Julius Klinkhardt erschienen. Das Inhaltsverzeichnis, das Geleitwort von Professor Dr. Marcus Hasselhorn sowie die Widmung und Einleitung des Buches von Professor Dr. Füssel, Professorin Dr. Reh und Professor Dr. Marcelo Caruso stehen online zur Verfügung.

zuletzt verändert: 11.11.2014