Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Publikationen

Is early ability grouping good for high-achieving students’ psychosocial development? Effects of the transition into academically selective schools

Zur Beurteilung des Übergangs in andere Lernumwelten ist bei allen Schülergruppen eine multidimensionale Perspektive notwendig

Die Studie untersuchte Effekte des Übergangs in ein Gymnasium auf die psychosoziale Entwicklung von hochbegabten und hochleistenden Schülerinnen und Schülern. Letztere wurden mit Schulkindern verglichen, die nicht den Schulkontext wechselten. Unter Kontrolle unterschiedlicher Eingangsvoraussetzungen nahm nur an Gymnasien das akademische Selbstkonzept ab; die Schulangst nahm in Gymnasien stärker als in Grundschulen zu. In der Schulzufriedenheit zeigten sich keine Unterschiede. Die Befunde verdeutlichen, dass für hochbegabte Kinder vergleichbare Effekte zu beobachten sind, wie sie sich für andere Schülergruppen gezeigt haben, und zur Beurteilung des Übergangs in andere Lernumwelten eine multidimensionale Perspektive notwendig ist.

Becker, M., Neumann, M., Tetzner, J., Böse, S., Knoppick, H., Maaz, K., Baumert, J., & Lehmann, R. (2014). Journal of Educational Psychology, 106(2), 555-568.

zuletzt verändert: 03.04.2015