Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPFdocs Open Access

Treffer anzeigen

Autor:
Heinen, Richard; Blees, Ingo; Kerres, Michael; Rittberger, Marc:

Titel:
Open educational resources and social bookmarking
Connecting users and editors

Quelle:
In: Stracke, Christian M.;Ehlers, Ulf-Daniel;Creelman, Alastair;Shamarina-Heidenreich, Tatiana (Hrsg.): Changing the trajectory Berlin : Logos (2014) , 33-40

URL des Volltextes:
http://www.dipfdocs.de/volltexte/2014/9163/pdf/Blees_2014_Open_educational_resources_and_social_bookmarking.pdf

URN:
urn:nbn:de:0111-dipfdocs-91633

Sprache:
Englisch

Dokumenttyp:
4. Beiträge in Sammelwerken; Tagungsband/Konferenzbeitrag/Proceedings

Schlagwörter:
Datenbank, Deutschland, Digitale Medien, Dokumentation, Evaluation, Inhalt, Lernmittel, Material, Materialsammlung, Metadaten, Personal, Social Tagging, Vergleich


Abstract:
Referatorien bzw. Verweisplattformen können auf drei Arten beliefert werden: durch Redaktionen, durch automatische Aggregation oder durch User Generated Content. Der Beitrag stellt zwei Fallbeispiele für Verweisplattformen vor (Elixier und Edutags), die auf unterschiedliche Arten Inhalte aggregieren. Ein Vergleich der Bestände beider Systeme verdeutlicht, dass jedes System von den Metadaten des anderen profitieren kann. Für das Beispiel OER (Open Educational Resources) kann gezeigt werden, wie automatische Aggregation die intellektuelle Erschließung anreichern kann. Im Ergebnis wird ein System angeregt, dass aus der Kombination der genannten Aspekte einen Mehrwert generiert.

Abstract(englisch):
Referatories or reference platform can be filled in three ways: By editorial staff, by automatic aggregation or with user generated content. The article presents two cases of reference platforms (Elixier and Edutags) using different ways to aggregate the contents. A comparison of the inventories of both systems makes visible that each system can benefit from the other's metadata. For the example of OER (open educational ressources) it can be shown how automatic aggretation can support manual tagging. As a conclusion a joint system is suggested that combines different aspects of both platforms.


DIPF-Abteilung:
Informationszentrum Bildung

Notizen:

zuletzt verändert: 11.11.2016