Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Nachwuchsförderung

Wissenschaftliche/r Dokumentar/in

Aufgaben und Tätigkeitsgebiete von Wissenschaftlichen Dokumentaren

Berufsbild

Der Beruf des Wissenschaftlichen Dokumentars/der Wissenschaftlichen Dokumentarin gehört zum Berufsfeld Archiv, Bibliothek und Dokumentation (ABD) und ist das Pendant zum Wissenschaftlichen Bibliothekar und Archivar des höheren Dienstes.
Die berufliche Qualifizierung schließt sich an ein abgeschlossenes universitäres Fachstudium an.

Eine allgemeine Berufsbeschreibung "Dokumentar/in" gibt es im BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit.
Archiviert ist auch eine ältere Berufsbeschreibung "Wissenschaftliche(r) Dokumentar(in)".
Eine weitere Kurzdarstellung finden Sie beim Institut für Information und Dokumentation (IID) in Potsdam.

Tätigkeiten

Wissenschaftliche Dokumentare und Dokumentarinnen:

  • konzipieren und entwerfen Informationssysteme und Datenbanken und arbeiten hier eng an der Schnittstelle zur Informatik;
  • entwickeln und pflegen Dokumentationssprachen zur Erstellung von Metadaten;
  • ermitteln Informationsbedarfe, wenden Retrievaltechniken an und filtern Informationen nach Relevanz und Qualität;
  • erschließen Fachinformationen inhaltlich (Indexieren und Abstracting) und bereiten diese bedarfsgerecht für die jeweilige Zielgruppe auf;
  • analysieren Informationsprozesse und Nutzerbedarfe und steuern die Qualitätsentwicklung der Informationsprodukte;
  • betreiben informationswissenschaftliche Forschung zur Weiterentwicklung der Informationssysteme;
  • sind tätig im Informationsmanagement und koordinieren Planung, Aufbau und Betrieb von Informationseinrichtungen und Informationsnetzwerken.

Volontariat

Alle zwei Jahre bietet das DIPF einen Volontariatsplatz zur Fortbildung als Wissenschaftliche/r Dokumentar/in an. Den Ausschreibungstext finden Sie im August des Ausschreibungsjahres bei unseren Stellenangeboten Beginn ist jeweils der 1. Januar, die Dauer beträgt zwei Jahre. Neben der praktischen Ausbildung am DIPF in dokumentarischen und informationswissenschaftlichen Arbeitsbereichen sowie bibliotheksbezogenen Tätigkeiten erfolgt im zweiten Jahr die berufsbegleitende theoretische Ausbildung am Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da) in Dieburg in Form von Blockunterricht und Selbstlernphasen.
(Zurzeit gibt es noch keine Webseite zum Fortbildungsangebot.)
Bis 2014 erfolgte die Fortbildung am Institut für Information und Dokumentation (IID) an der Fachhochschule Potsdam.

Es besteht eine Kooperation mit der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte.

Kontakt

Volontariat Wissenschaftliche Dokumentarin/Wissenschaftlicher Dokumentar, Praktika (auch Hochschule Darmstadt).

Kontakt: Tamara Massar

zuletzt verändert: 16.11.2016