Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Nachwuchsförderung

Promovieren am DIPF

PhDIPF - das Institutsinterne und interdisziplinäre Promotionsprogramm des DIPF

Die Möglichkeit zur Promotion kann in allen Abteilungen des DIPF wahrgenommen werden. In der Regel entsteht die Dissertation in enger Anbindung an einen Projektkontext. Doktorandenstellen werden in der Regel öffentlich, sowohl auf der DIPF-Homepage, als auch in der ZEIT ausgeschrieben. Bewerben können sich alle Personen mit einem entsprechenden Abschluss, Vorerfahrungen und Interesse an dem jeweiligen Gebiet. Die Dissertationen werden von den jeweiligen Projektleitungen, den Leiterinnen bzw. Leitern der Abteilungen oder Arbeitsbereichen oder entsprechend qualifizierten anderen Personen betreut.

Zur Ergänzung der wissenschaftlichen Ausbildung werden die Doktorandinnen und Doktoranden ermutigt, an Kongressen und anderen Veranstaltungen, die dem wissenschaftlichen Austausch dienen, teilzunehmen. Weiterhin erfolgt eine Förderung bei Publikationen und Vorträgen. Dabei soll auch die internationale wissenschaftliche Anbindung ermöglicht werden.


PhDIPF

Um optimale Voraussetzungen zur Erstellung einer herausragenden Promotion zu schaffen, hat das DIPF ein institutsinternes interdisziplinäres Promotionsprogramm eingerichtet, in dem Doktorandinnen und Doktoranden systematisch betreut und fortgebildet werden.

Im Rahmen des  PhDIPF finden Promovierende Raum für Kooperationen und fachlichen Austausch, und sie werden in ihrer individuellen Publikationsplanung und Profilbildung unterstützt.

Das PhDIPF besteht aus drei Säulen - dem PhDIPF-Seminar zu Beginn der Promotionszeit, der jährlichen PhDIPF-Academy und individuellen Fortbildungen.

Im PhDIPF-Seminar werden Themen behandelt, die die inhaltliche und methodische Arbeit am Promotionsprojekt -  wie Ethik-Richtlinien, Literaturbeschaffung, Publikationsstrategien und verschiedene Forschungsmethoden - betreffen. Zudem wird ein Überblick über die Forschung am DIPF gegeben.

Die mehrtägige PhDIPF-Academy bietet den Promovierenden die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungsarbeiten vorzustellen und mit internen und externen internationalen Expreten der Bildungsforschung zu diskutieren. Die Academies werden in englischer Sprache abgehalten, um den Promovierenden zu ermöglichen, sich in der internationalen Wissenschaftssprache zu üben.Sie finden an einem Tagungsort außerhalb Frankfurts statt. 

Zusätzlich werden nach Bedarf individuelle Fortbildungveranstaltungen für die Promovierenden angeboten.

Kontakt: Gabriele Naumann-Dietzsch


zuletzt verändert: 01.03.2016