Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Frankfurter Forschungsbibliothek

Frankfurter Forschungsbibliothek

Die Frankfurter Forschungsbibliothek ist die Institutsbibliothek des DIPF und für die wissenschaftliche Literatur- und Informationsversorgung der Beschäftigten an den Standorten in Frankfurt und Berlin zuständig. Als eine der großen pädagogischen Spezialbibliotheken im deutschsprachigen Raum ist sie auch für externe Nutzer offen. Seit über 60 Jahren trägt sie als Bestandteil der Bibliothekslandschaft des Rhein-Main-Gebiets für die Bereiche Bildungsforschung und Erziehungswissenschaft dazu bei, Wissenschaftlern, Bildungspraktikern und Interessierten einen freien Zugang zu wissenschaftlicher Information zu garantieren.

Zuständig für das Publikationsmanagement am Institut betreibt die FFB die DIPF-Publikationendatenbank und das institutionelle Open Access Repository DIPFdocs. Darüber hinaus ist die FFB Partner der WissenschaftlerInnen am DIPF bei der Informationsrecherche und -beschaffung sowie der Publikationsverwaltung und berät in Fragen des Open-Access-Publizierens.

Benutzung und Services

Externe Benutzer der Bibliothek melden sich bitte an der Anmelde- und Ausleihtheke an.

Im Lesesaal der FFB stehen 20 Arbeitsplätze, zwei Recherche-PCs, ein Kopierer sowie ein Lesegerät für Sehbehinderte zur Verfügung. Zugang zum Internet über WLAN kann an der Anmelde- und Ausleihtheke beantragt werden.

Die Ausleihe von Monographien ist nach Anmeldung möglich, Zeitschriften und Sondermaterialien können im Lesesaal der Bibliothek benutzt werden. An den Recherche-PCs besteht Zugang zu E-Journals und weiteren elektronischen Ressourcen.

Nutzungsmodalitäten und Gebühren für Services der Bibliothek sind in der Benutzungs- und Gebührenordnung geregelt.

Bestand und Recherche

Seit der Gründung der Bibliothek 1952 wurden in inhaltlicher Abstimmung mit den Forschungsschwerpunkten des Instituts kontinuierlich Medien erworben, so dass aktuell über 200.000 Medien im Bestand sind. Als hybride Bibliothek stellt die FFB ihren Nutzern neben gedruckten Monographien und Periodika ein umfangreiches Angebot an E-Journals und bibliographischen sowie Fachdatenbanken zur Verfügung.

Recherche

Für die Recherche steht ein Online-Katalog (OPAC) zur Verfügung, in dem neben den Monographien, Zeitschriften und Sondermaterialien auf Aufsätze aus Zeitschriften und Sammelwerken nachgewiesen sind. Die ältere Literatur ist über einen Zettelkatalog erschlossen. Sämtliche E-Journals der Bibliothek sind in der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) nachgewiesen, bibliographische und Fachdatenbanken sind über das Datenbank-Infosystem (DBIS) zugänglich.

Bestandsprofil

Der Bestandsaufbau der Frankfurter Forschungsbibliothek orientiert sich vorrangig an den Forschungsgebieten und thematischen Schwerpunkten des Instituts. Im Fokus des Erwerbungsprofils steht die empirische und vergleichende Bildungsforschung sowie Erziehungswissenschaft. Hierzu zählen insbesondere die Themen:

    • Bildungsqualität und Evaluation
    • Bildungspolitik und Entwicklung von Bildungssystemen
    • Bildungsökonomie
    • Bildungsrecht und Bildungsverwaltung
    • Interkulturelle Bildung
    • Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie
    • Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden

Das Hauptgewicht wird auf die Dokumentation des vorschulischen und schulischen Bereichs im deutschsprachigen und europäischen Raum (Europäische Union) gelegt. Medien zu internationalen Forschungen und Entwicklungen werden in exemplarischer Auswahl (Best Practice) gesammelt. Weitere Sammelschwerpunkte sind die Bereiche Informationswissenschaft, Informationskompetenz und Medienpädagogik.

Erschließung

Die von der Bibliothek erworbene und bibliographisch erschlossene Literatur zur Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft und Medienpädagogik wird im Informationszentrum Bildung inhaltlich erschlossen (Schlagworte, Abstracts). Die Literaturnachweise werden in die bibliographischen Datenbanken FIS Bildung und Informationssystem Medienpädagogik eingespeist.

Sonderbestände

Frankfurter Lehrerbücherei

Der FFB angeschlossen ist die Frankfurter Lehrerbücherei (FLB) mit praxisorientierter Literatur, die Studierende, ReferendarInnen, LehrerInnen und Schulleitungen über neue Konzepte und Methoden für Schule und Unterricht informiert. Der Bestand der FLB befördert den Brückenschlag zwischen Bildungsforschung und Bildungspraxis.

Dazu werden Zeitschriften in einem breiten Spektrum fachdidaktischer, unterrichtspraktischer und schulorganisationsbezogener Themen vorgehalten. Im Bereich der  Monographien liegt der Fokus auf allgemeindidaktischen, unterrichtspraktischen Themen sowie dem Bereich der Schulorganisation.

Testbibliothek

Über 1.200 Schul-, Begabungs- und Entwicklungstests bilden den Bestand der Testbibliothek der FFB. Ein Großteil der Sammlung stammt aus der Zeit vor 1995. Die Einsicht der Tests ist nur vor Ort in der Bibliothek möglich und setzt den Nachweis eines berechtigten wissenschaftlichen Interesses voraus.

Zeitungsdokumentation Bildungswesen

Die ZeitDok ist eine Zeitungsausschnittsammlung zum Thema Bildung mit mehr als 150.000 Zeitungsartikeln in- und ausländischer Zeitungen. Ab Erscheinungsjahr 1985 sind die Artikel in der Datenbank Zeitungsdokumentation Bildungswesen nachgewiesen und inhaltlich erschlossen und können in Fotokopie bestellt werden.

Serviceangebote für Beschäftigte des DIPF

Für Beschäftigte des DIPF stellt die Bibliothek ein erweitertes Serviceangebot bereit. Alle Informationen dazu finden Beschäftigte des DIPF im Intranet unter Service / Bibliotheken.

Ausbildung / Praktikum

In der Bibliothek werden in enger Zusammenarbeit mit dem Informationszentrum Bildung des DIPF regelmäßig Fachangestellte für Medien und Informationsdienste ausgebildet. Informationen dazu finden Sie im Bereich Nachwuchsförderung / Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste.

Für ausbildungs- und studienbegleitende Praktika besteht jährlich eine limitierte Anzahl an Praktikumsplätzen. Informationen dazu finden Sie im Bereich Nachwuchsförderung / Praktikum am DIPF.

Kontakt

Anmeldung und Ausleihe:

Ausbildung / Praktikum:

Publikationendatenbank und DIPFdocs:

Personen

zuletzt verändert: 08.11.2016
zuletzt verändert: 08.11.2016
Öffnungszeiten
  • Montag bis Donnerstag 9:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag 9:00 - 15:30 Uhr

Aktuelle Änderung

In der Woche vom 26.12. bis 30.12. wird die Bibliothek geschlossen bleiben.

Neuerwerbungen ffb/flb