Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Wissenstransfer

Fokus "Kompetenzen"

Kompetenzen – ein Schlüssel zum Bildungserfolg

Zentrale Fragestellungen

Mit welchen Modellen und Technologien können Kompetenzen für welchen Zweck differenziert und verlässlich gemessen werden? Wie kann die Bildungspraxis von Kompetenzmodellen und Testinstrumenten profitieren? Welchen Nutzen können Lehrende und Lernende aus der Kompetenzdiagnostik ziehen? Kann mit Kompetenzdiagnostik auch Schaden angerichtet werden? Lassen sich auch komplexe Bereiche – wie etwa Bewertungskompetenzen, unter anderem evaluiert im Projekt Bewertungskompetenz für systematisches Entscheiden in komplexen Situationen Nachhaltiger Entwicklung oder berufliche Kompetenzen – solide erfassen? Inwiefern kommt die Kompetenzmodellierung hier an ihre Grenzen? Diese Fragen stellen sich Politik, Medien und Lehrkräfte sowie die an Bildung teilhabende Öffentlichkeit. Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung arbeitet an Antworten zu solchen Fragen und stellt Befunde zur Verfügung.


Schwerpunkt "Kompetenzmodelle"

Das interdisziplinäre, auf sechs Jahre angelegte (und 2015 endgültig abgeschlossene) Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen umfasste 23 Projekte von über 20 wissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland. Das DIPF und die Universität Duisburg-Essen haben das Programm initiiert und koordiniert.


Online-Informationen des DIPF zum Thema "Kompetenzen"


Veröffentlichungen des DIPF zum Thema "Kompetenzen"


Expertinnen und Experten sowie Kontaktpersonen im DIPF


DIPF-Projekte zu Kompetenzen

Titel Beschreibung
CavE-ICT PISA Im Rahmen eines Verbundprojektes soll ein Instrument entwickelt werden mit dem die computergestützte, adaptive und verhaltensnahe Erfassung Informations- und K...
Conditions and Consequences of Classroom Assessment Das im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms „Kompetenzmodelle“ durchgeführte Projekt „Conditions and Consequences of Classroom Assessment“ (Co²CA) geh...
DERET - Deutscher Rechtschreibtest für das fünfte und sechste Schuljahr Ein vom Hogrefe-Verlag im Rahmen einer Dissertation finanziertes Drittmittelprojekt zur empirischen Absicherung der qualitativen Fehleranalyse neben der quantit...
Deutsch-Englisch-Schülerleistungen-International Das DIPF leitete und koordinierte ein wissenschaftliches Konsortium, das im Schuljahr 2003/2004 bundesweit an 220 Schulen die Entwicklung von sprachlichen Fähi...
Entwicklung eines Kompetenzmodells zur geographischen Systemkompetenz Die Zielsetzung des Projekts besteht in der empirischen Fundierung eines normativ-bildungstheoretischen Struktur- und Stufenmodells zur Systemkompetenz im Geogr...
Entwicklung und Erprobung von technologieorientierten Messinstrumenten Im Verbundprojekt TEMA - Entwicklung und Erprobung von technologieorientierten Messinstrumenten zur Feststellung der beruflichen Handlungskompetenz in der Pfleg...
Hector – Formative Evaluation der Hector Kinderakademien Hector-Kinderakademien sind außerschulische Fördereinrichtungen für besonders begabte Kinder im Alter bis zu 10 Jahren, wobei eine ganzheitliche Förderung a...
IGEL – Individuelle Förderung und adaptive Lern-Gelegenheiten in der Grundschule Ausgehend von der Frage, wie im Unterricht „adaptive Lernumgebungen“ angeboten werden können, ist es das Ziel des Projekts IGEL, verschiedene Unterrichtsme...
KMU-Kompetenzbuch Im Projekt geht es um die Machbarkeit, Entwicklung und Erprobung eines Instruments zur Kompetenzdokumentation. Es soll ein Portfolio entstehen, das zur Sichtbar...
Kognitive Lernvoraussetzungen über die Lebensspanne Studien zum Auftreten von Produktions- und/ oder Nutzungsdefiziten beim Einsatz von Gedächtnisstrategien mit dem Ziel, Ansätze zur Verbesserung der Lernleist...
Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen Das DFG-Schwerpunktprogramm "Kompetenzmodelle", bestehend aus 23 interdisziplinären Projekten, hat zum Ziel, die kognitionspsychologischen und fachdidaktischen...
LeA – Learning Acceleration Im Projekt LeA werden basierend auf dem Beschleunigungsphänomen Untersuchungen zur Beeinflussung der Lese- und Rechenleistung durchgeführt.
MEMO – Der Einfluss des Arbeitsgedächtnisses auf die Entwicklung der Gedächtnisstrategie Rehearsal bei Kindern mit Lese-Rechtschreibschwäche Das Projekt MEMO betrachtet die Entwicklung verbaler Gedächtnisstrategien bei Kindern mit und ohne Entwicklungsstörungen in den Bereichen des Lesens/ Schreibe...
Modellierung von Kompetenzen mit mehrdimensionalen IRT-Modellen Das MIRT-Projekt befasst sich mit der psychometrischen Modellierung von Fremdsprachenkompetenz in Englisch. Es sollen verschiedene Modelle der Item-Response-The...
PIAAC R1 - Internationale Studie zur Untersuchung von Alltagskompetenzen Erwachsener PIAAC ist eine von der OECD initiierte, erstmalig computerbasiert durchgeführte internationale Vergleichsstudie zur Erfassung des Kompetenzniveaus Erwachsener ...
PISA 2009 – Programme for International Student Assessment 2009 Die PISA Studie ist eine vergleichende Schulleistungsstudie, die Lesekompetenz, mathematische Kompetenz und naturwissenschaftliche Kompetenz von 15- Jährigen i...
PISA 2012 – Internationales Konsortium Das DIPF ist am internationalen Konsortium für PISA 2012 beteiligt: Prof. Dr. Eckhard Klieme ist der Vorsitzende der Expertengruppe für die Fragebogenentwick...
PISA 2015 Zu den Aufgaben des DIPF gehört die Konzipierung, Entwicklung und Auswertung aller bei PISA 2015 einzusetzenden Fragebogen.
Portfolio Lehrerbildung Im Projekt wird der zentralen Frage nachgegangen, wie neben Zertifikaten und Kreditpunkten in allen drei Phasen der Lehrerbildung Validierungsverfahren gefunden...
ProKom: Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung ProKom ist ein interdisziplinäres Projekt zur Nutzung von Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung auf Grundlage der Feldtestdaten aus der PIAAC-Studie.