Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Die BBF

Über uns

Die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) in Berlin ist eine internationale Forschungsbibliothek mit einem herausragenden Bibliotheks- und Archivbestand zur deutschen Bildungsgeschichte und ein Zentrum der historischen Bildungsforschung in Deutschland. Sie ist eine Abteilung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF).

Die BBF ist eine Forschungsbibliothek mit drei eng zusammenarbeitenden Arbeitsbereichen: Archiv, Bibliothek und Forschung.

In der Bibliothek sind außer den klassischen bibliothekarischen Tätigkeitsfeldern – Erwerbung, Erschließung, Benutzung und Bestandserhaltung der gedruckten Bestände – auch Aktivitäten im Bereich Digitalisierung und Digital Humanities angesiedelt.

Das Archiv gliedert sich organisatorisch in das Historische Archiv und das Institutsarchiv des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Im Historischen Archiv werden bildungsgeschichtlich relevante Schriftgutbestände privater und institutioneller Provenienz, Nachlässe und Sammlungen nach archivfachlichen Grundsätzen für die wissenschaftliche Nutzung aufbereitet. Neue Bestände werden aktiv eingeworben. Im Institutsarchiv wird das Schriftgut des DIPF verwaltet und erschlossen.

Der Forschungsbereich profitiert von den hervorragenden Bibliotheks- und Archivbeständen und den Kompetenzen der sie betreuenden Teams, zugleich wirken die Forschenden durch ihre Arbeit aktiv an der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Infrastruktur der BBF mit.

zuletzt verändert: 21.05.2017