Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Bücherwürmer aufgepasst: Neuer Newsletter "Lesen in Deutschland"

In dieser Ausgabe werden die Online-Vorlesestube der Münchner Lesefüchse und ein neues Lesetraining für Grundschulkinder vorgestellt. Viele Büchertipps gibt es natürlich auch!

Zu Hause arbeiten und nebenher Kinder betreuen ist anstrengend. Großen Respekt verdienen alle, die diese Herausforderung meistern! Homeoffice hat aber auch Vorteile, wie OLs Cartoon von den sieben Geißlein zeigt. Auch Corona-Soforthilfe gibt es im Märchenland, jedoch nicht für alle. Und der goldenen Gans sollte man lieber nicht nachlaufen. Gruppenbildungen sind wie im richtigen Leben noch nicht erlaubt. Was trotzdem alles möglich ist, zeigen die Beispiele in diesem Newsletter. Das 21. poesiefestival berlin wurde komplett ins Internet verlegt, die Münchner Lesefüchse haben eine Online-Vorlesestube eingerichtet und die Bekanntgabe der Preisträgerinnen und Preisträger der IBBY Awards erfolgte diesmal ebenfalls online. Außerdem berichtet der Newsletter darüber, wie Willy Wortbär Kindern beim Lesenlernen helfen kann und wie Erzähllust und Fantasie im lebendigen Austausch mit der Natur angeregt werden können.
In der Rubrik Leseempfehlungen gibt es neben den besten 7 Büchern für junge Leserinnen und Leser, LesePeter und LUCHS, Büchern und App des Monats ein zauberhaft gestaltetes Bilderbuch. Einen richtigen Gänsehautmoment erzeugt die Video-Lesung von Cornelia Tillmans, für die man sich unbedingt Zeit nehmen sollte, vielleicht sogar in einer Homeoffice-Pause.

Zum aktuellen Newsletter

zuletzt verändert: 04.06.2020