Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Dr. Heiko Rölke jetzt Dozent für Data Science in der Schweiz

Der promovierte Informatiker, ehemals am TBA-Zentrum des DIPF tätig, lehrt nun an der HTW Chur.

Im April 2017 hat Dr. Heiko Rölke eine neue Stelle als Dozent für Data Science an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur angetreten. Er arbeitet dort im Departement „Angewandte Zukunftstechnologien“ beim Schweizerischen Institut für Informationswissenschaft. Zuvor war der an der Universität Hamburg promovierte Informatiker zehn Jahre lang am DIPF tätig: als Software-Architekt und Mitglied des Leitungsteams des Zentrums für Technologiebasiertes Assessment (TBA). In dieser Zeit und auch dank des maßgeblichen Mitwirkens von Heiko Rölke war das TBA-Zentrum an großen internationalen und nationalen Studien der empirischen Bildungsforschung beteiligt. Das Zentrum unterstützte diese unter anderem durch das Entwickeln und Umsetzen computerbasierter Testverfahren. Dazu zählen die Studien PISA (Programme for International Student Assessment) und PIAAC (Programme for the International Assessment of Adult Competencies) sowie das Nationale Bildungspanel NEPS. An der HTW liegen die Schwerpunkte von Rölke auf der Modellierung und Analyse komplexer, verteilter und nebenläufiger Systeme.


Kontakt: Dr. Heiko Rölke:

zuletzt verändert: 09.06.2017
Dr. Heiko Rölke

Heiko-Rölke-Foto-privat

Dr. Heiko Rölke,

ehemals Mitglied des Leitungsteams des TBA-Zentrums am DIPF,
nunmehr Dozent für Data Science an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur

Foto: privat