VerbundFDB und KonsortSWD vereinbaren enge Zusammenarbeit

VerbundFDB und KonsortSWD vereinbaren enge Zusammenarbeit
@pixabay

In Zukunft werden der Verbund Forschungsdaten Bildung und KonsortSWD noch enger zusammenarbeiten und den Informationsaustausch intensivieren.

In einer gemeinsam herausgegebenen Meldung informieren die Verbünde über neue Wege der Zusammenarbeit. Ziel sei es, den Bekanntheitsgrad der Dateninfrastrukturen und ihrer Services unter Forschenden weiterhin zu steigern. Zu diesem Zweck soll das gemeinsame Knowhow des VerbundFDB und KonsortSWD bestmöglich für die verschiedenen Zielgruppen eingesetzt werden.

Konkret werden in den kommenden Monaten Kooperation in unterschiedlichen Bereichen ausgebaut. Dazu gehört der Austausch mit den Fachgesellschaften, Datenmanagementpläne und Data Domain Protocols, der Austausch zum Thema Datenschutz, das Voranbringen der Internationalisierung und eine allgemeine Stärkung der Zusammenarbeit durch gemeinsame Projekte. Am VerbundFDB sind neben dem DIPF unter anderem auch GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften und das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) beteiligt.

Zur vollständigen Meldung