Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Maskenpflicht für den Froschkönig: Newsletter "Lesen in Deutschland"

Diesmal geht es um die Sprachförderung von ein- und mehrsprachig aufwachsenden Kindern in Baden-Württemberg und den Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken.

Der aktuelle Newsletter von "Lesen in Deutschland" berichtet über die erfolgreiche Förderung der sprachlichen Bildung von ein- und mehrsprachig
aufwachsenden Kindern in Baden-Württemberg und empfiehlt als weiterführende Lektüre die BiSS-Broschüre „Leseverstehen kennt keine
Sprachgrenzen. Kooperativ und mehrsprachig Texte verstehen“. Außerdem wird die mit dem Publizistenpreis der deutschen Bibliotheken
ausgezeichnete Reportage "Obdach Stadtbibliothek" vorgestellt. Und lustig wird es auch: Maskenpflicht und Kontaktbeschränkungen gelten auch für die sieben Zwerge und den Froschkönig, wie OLs neuste Nachrichten aus dem Märchenland zeigen.

Zum aktuellen Newsletter

zuletzt verändert: 06.05.2020
Aktueller Hinweis

Aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten die Beschäftigten des Instituts derzeit überwiegend von zu Hause aus, telefonisch und auf digitalem Wege sind aber sämtliche Kontakte erreichbar. Bis auf weiteres führt das DIPF mit Ausnahme von virtuellen Veranstaltungen keine Veranstaltungen durch.

Der Empfang des Frankfurter Standorts ist werktags von 8:30 bis 14:30 Uhr besetzt. Die Frankfurter Forschungsbibliothek und die Frankfurter Lehrerbücherei sind mit Einschränkungen wieder geöffnet.

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin ist mit Einschränkungen wieder geöffnet. Nach der Wiederaufnahme eines eingeschränkten Ausleihbetriebs ist ab sofort auch der Lesesaal der BBF zur Nutzung von Archivalien und nicht ausleihbaren Sonderbeständen unter Beachtung strenger Hygiene- und Abstandsregeln wieder zugänglich. Für die Nutzung ist eine bestätigte Voranmeldung notwendig.