Kurzvorstellungen von Publikationen unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, interessante Personalia oder Aktuelles zum Institut – hier finden Sie Neuigkeiten aus dem DIPF.

Jetzt auf dem DIPFblog: Forschen und Arbeiten in Zeiten von Corona

2020 war wirklich ein ungewöhnliches Jahr: Die Corona-Pandemie hat unser Leben verändert, im privaten wie auch im beruflichen. In der Bildungsforschung hat Corona die Arbeit der Wissenschaftler*innen nachhaltig geprägt, Ziele verschoben, Arbeitsweisen in Frage gestellt, neue Formen der Vernetzung beschleunigt.

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Bildungsbenachteiligungen

„Lehren aus der Pandemie: Gleiche Chancen für alle Kinder und Jugendlichen sichern“, lautet der Titel einer Kommission aus Bildungsexpert*innen. Im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung soll sie bis Anfang 2021 Empfehlungen entwickeln. Diese sollen dazu beitragen, dass sich Bildungsbenachteiligungen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie nicht verstärken. Die Leitung der 23-köpfigen Kommission übernimmt erneut Prof. Dr. Kai Maaz, Geschäftsführender Direktor des DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation.

Neue Internetplattform "Kinder schaffen Wissen"

Um das digitale Angebot von Online-Studien im Bereich der entwicklungspsychologischen Forschung zu bündeln und den Familien leichter zugänglich zu machen, haben sich Forschungsgruppen an Universitäten, Fachhochschulen und anderen Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen, um die Internetplattform „Kinder schaffen Wissen“ anzubieten, mit der sie Familien im deutschsprachigen Raum erreichen möchten. Auch die DIPF-Arbeitsgruppe der KuJA-Studie beteiligt sich an der Aktion.

Studienteilnehmende gesucht: Wohlbefinden bei Kindern und Jugendlichen im Alltag

Die KuJA-Studie wurde von einem DIPF-Team am IDeA-Forschungszentrum entwickelt, um herauszufinden, welche Dinge Kinder und Jugendliche im Alltag tun können, um sich wohler und entspannter zu fühlen. Es werden rund 200 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 12 Jahren gesucht, die an einer 15-tägigen Online-Studie in ihrem Alltag teilnehmen möchten.

Neue Lösungen: Studie S-Clever untersucht Herausforderungen der Schulen

Die Corona-Pandemie stellt die Schulpraxis vor neue Herausforderungen. Alte Routinen greifen nicht mehr, neue Lösungen müssen gefunden werden. Die Studie "S-Clever" sucht nach neuen Wegen für Schüler*innen und Lehrkräfte in diesen Zeiten des Umbruchs. Wie, das erläutern die Köpfe hinter der Studie jetzt auf dem DIPFblog.

Bildung in Zeiten der Coronakrise: Podiumsdiskussion zur Buchmesse

"Abgehängt? Bildung in Zeiten der Coronakrise" war der Titel einer Podiumsdiskusion im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, die von LitCam und der Deutschen Nationalbibliothek veranstaltet wurde. Mit dabei: Bildungsexpertin Mareike Kunter, Direktorin der Abteilung Bildungsqualität und Evaluation am DIPF.

Neue Impulse für das Berliner Bildungssystem

Die Qualitätskommission zur Verbesserung der Schulqualität in Berlin hat heute ihren Abschlussbericht vorgelegt und darin eine Reihe von Verbesserungen empfohlen. Teil der Kommission war unter anderem auch Prof. Dr. Kai Maaz, der Geschäftsführende Direktor des DIPF.

Neu auf dem DIPFblog: Wie lernen Kinder?

Sollten Lehrkräfte in Abhängigkeit vom Alter ihrer Schüler*innen unterschiedliche Strategien nutzen? Die Antwort auf diese Frage mag für die Bildungspraxis offensichtlich scheinen, doch sie ist aus Sicht der Bildungsforschung erstaunlich unklar. Am DIPF schaut man sich verschiedenen Lernstrategien genauer an.

Ideen für die Leseförderung: Newsletter "Lesen in Deutschland"

Der aktuelle Newsletter "Lesen in Deutschland" stellt viele originelle Vermittlungsideen vor, die bei Kindern und Jugendlichen die Lesefreude wecken sollen. Außerdem dabei: Ein Fachbeitrag zur Bedeutung des leisen Lesens, ein Methodenkompendium zur Erfassung sprachlicher Bildung und natürlich jede Menge Leseempfehlungen.

Das Klassenzimmer als Garten: Adaptive Teaching im Video

Hanna Dumont vom DIPF und die Wissenschaftskommunikatorin Tania Jenkins haben zusammen mit dem Produktions-Team von Kurzgesagt ein Video zum Thema Adaptive Teaching entwickelt, das auf anschauliche Weise die unterschiedlichen Bedürfnisse von Schüler*innen hervorhebt und erklärt, wie Lehrende adaptive Methoden sinnvoll einsetzen können.

Ferdi-Lernapp in Hessen unter Beteiligung des DIPF gestartet

Als erstes Land überhaupt bietet Hessen Schulkindern der Jahrgangsstufen 1 bis 5 mit dem digitalen Förderangebot Ferdi ab sofort die Möglichkeit, verpasste Unterrichtsinhalte in den Ferien freiwillig von zu Hause aus nachzuholen. Das DIPF ist maßgeblich am Projekt beteiligt.