Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Professor Dr. em. Lutz Eckensberger ausgezeichnet

Der ehemalige Direktor des DIPF erhielt am 15. September 2017 den Ernst-E.-Boesch-Preis für Kulturpsychologie.

Professor Eckensberger war von 1998 bis 2004 Direktor des DIPF. Auf der 13. Tagung der Gesellschaft für Kulturpsychologie im September 2017 nahm er nun den Ernst-E.-Boesch-Preis für Kulturpsychologie als Auszeichnung für Lebenswerk entgegen. Der Preis ehrt Verdienste um die Förderung und Verbreitung der wissenschaftlichen Kulturpsychologie durch Erforschung der menschlichen Erlebens-, Erkenntnis- und Handlungsformen in ihrer Kultur- und Geschichtsgebundenheit. Mit dem Psychologen wurde "ein international anerkannter Wissenschaftler geehrt, der längere Zeit mit Ernst E. Boesch zusammengearbeitet und wesentlich zur Bekanntheit des Saarbrücker Ansatzes und allgemein zur Profilierung der Kulturpsychologie beigetragen hat", so die Begründung der Gesellschaft für Kulturpsychologie. "Neben zahlreichen Arbeiten zur Methodologie und Methodik des Kulturvergleichs, zur Handlungstheorie und Kulturpsychologie gelten auch seine Analysen zur moralischen Urteilsbildung bis heute als herausragend."

Das DIPF gratuliert!


Weitere Informationen auf der Website der Gesellschaft für Kulturpsychologie

 

 

 

 

zuletzt verändert: 02.10.2017
Prof. Dr. em. Lutz Eckensberger

Hochauflösendes Porträtfoto Prof. Dr. Lutz Eckensberger

Foto: Horst Schmeck