Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Publikationspreis geht unter anderem an DIPF-Forscher Marko Neumann

Diesjähriger NEPS Publication Award vergeben – Preisverleihung war am 8. Dezember.

Der Aufsatz „Comparing apples and oranges: Curricular intensification reforms can change the meaning of students’ grades!”, an dem auch der DIPF-Forscher Dr. Marko Neumann beteiligt war, wurde mit dem diesjährigen NEPS Publication Award ausgezeichnet. Erstautor ist Dr. Nicolas Hübner von der Universität Tübingen.

Der Preis wird alljährlich vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) für herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgeschrieben, die auf den Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) aufbauen. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1 000 Euro dotiert und wurde am 8. Dezember im Rahmen der 5. Internationalen NEPS-Konferenz verliehen, die in diesem Jahr komplett virtuell stattfand.

Die Publikation:
Hübner, N., Wagner, W., Hochweber, J., Neumann, M., & Nagengast, B. (2019). Comparing apples and oranges: Curricular intensification reforms can change the meaning of students’ grades!
Journal of Educational Psychology, 112(1), 204–220. doi:10.1037/edu0000351

zuletzt verändert: 30.11.2020