Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Apropos DIPF

Zwei Jahre Arbeit rund um Wissen über Bildung

Der neue Tätigkeitsbericht des DIPF für 2017 und 2018 steht zur Verfügung.

Zahlreiche Evaluationen von Bildungsreformen, Forschung zur Lernentwicklung von Kindern in der Bilanz, umfassend modernisierte Bildungsportale, Unterstützung der Agentur für Arbeit bei der Integration in den Arbeitsmarkt, eine für alle offene Wiki-Plattform für historisches Wissen: Die Liste der Arbeiten und Leistungen des DIPF der vergangenen zwei Jahre ist lang. Der neue Tätigkeitsbericht des DIPF gibt dazu einen kompakten Überblick. Das reichhaltig mit Fotos und Informationsgrafiken bebilderte Werk bietet eine Mischung aus anschaulichen Texten und detaillierten Übersichten. Zudem erhalten die Leserinnen und Leser einen Ausblick auf kommende Schwerpunkte.

Der Tätigkeitsbericht des DIPF als PDF

Bei Interesse an einem Printexemplar des Berichts wenden Sie sich an ZHVldmVsQGRpcGYuZGU=

zuletzt verändert: 23.05.2019
Aktueller Hinweis

Aufgrund der Corona-Pandemie arbeiten die Beschäftigten des Instituts derzeit überwiegend von zu Hause aus, telefonisch und auf digitalem Wege sind aber sämtliche Kontakte erreichbar. Bis auf weiteres führt das DIPF mit Ausnahme von virtuellen Veranstaltungen keine Veranstaltungen durch.

Der Empfang des Frankfurter Standorts ist werktags von 8:30 bis 14:30 Uhr besetzt. Die Frankfurter Forschungsbibliothek und die Frankfurter Lehrerbücherei sind mit Einschränkungen wieder geöffnet.

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung in Berlin ist mit Einschränkungen wieder geöffnet. Nach der Wiederaufnahme eines eingeschränkten Ausleihbetriebs ist ab sofort auch der Lesesaal der BBF zur Nutzung von Archivalien und nicht ausleihbaren Sonderbeständen unter Beachtung strenger Hygiene- und Abstandsregeln wieder zugänglich. Für die Nutzung ist eine bestätigte Voranmeldung notwendig.