Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Gespräch über die föderal organisierte Schule

Prof. Dr. Sabine Reh im Zukunfts-Podcast der Tagesschau

Der Podcast geht mit vielen Stimmen aus Praxis, Politik und Wissenschaft der Frage nach, welche Vor- und Nachteile das föderal organisierte Schulsystem mit sich bringt, beziehungsweise, ob sich nicht zentrale Strukturen besser eignen würden. Dabei kommt auch DIPF-Bildungshistorikerin Reh (ab Minute 10:00) zu Wort. Eine ihrer grundlegenden Einschätzungen: „Ich glaube, dass der Föderalismus in unserer deutschen Gesellschaft diejenige Einrichtung ist, die eigentlich dafür sorgt, dass breit, partizipativ, in demokratischen Prozessen und ausgehend sowie ausgerichtet auf regionale Kontexte über die Zukunft und das heißt auch über die Zukunft des Bildungswesens diskutiert wird.“ Die Forscherin betont, dass das nicht immer einfach und effektiv sei, dass diese Form von liberaler Demokratie aber eine sehr wichtige Funktion habe. Konkret auf den praktischen Alltag bezogen findet sie: „Ich glaube, dass wir mit föderalen Strukturen viel näher an der operativen Ebene sind.“

 Der gesamte Tagesschau-Podcast mit den Einschätzungen von Sabine Reh (ab Minute 10:00)

zuletzt verändert: 04.06.2020