Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

„Gibt größere und wichtigere Probleme“

Prof. Dr. Kai Maaz im SR2-Interview über die G8/G9-Debatte

Im Gespräch mit dem Saarländischen Rundfunkt erläutert DIPF-Bildungsforscher Kai Maaz, dass er die Diskussion über acht oder neun Jahre auf dem Gymnasium bis zum Abitur (G8 oder G9) eher „für eine „Luxus-Debatte“ hält. Bisherige Forschungsergebnisse deutet er so, „dass die Gemeinsamkeiten von G8 und G9 überwiegen und sich keine klaren Hinweise auf die Vorzüge eines der beiden Systeme finden lassen". Aus seiner Sicht sollte der Fokus verstärkt auf anderen Themen liegen, zum Beispiel auf einer insgesamt homogener gestalteten Bildungspolitik in Deutschland.

Das Interview mit SR2

zuletzt verändert: 09.01.2018