Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Mit MYSKILLS berufliche Kompetenzen erkennen

Bundesagentur für Arbeit stellt neuen Test vor, der vom DIPF wissenschaftlich unterstützt wird.

Viele Arbeitssuchende in Deutschland waren auch ohne anerkannten Ausbildungsabschluss bereits lange in einem Beruf tätig. Die dabei erlangten beruflichen Kompetenzen soll nun ein neues, computergestütztes Testverfahren kenntlich machen, das die Bundesagentur gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung entwickelt und jetzt in einer Pressemitteilung vorgestellt hat: MYSKILLS. Auf Basis der Testergebnisse sollen die Vermittlerinnen und Vermittler der Bundesagentur den Teilnehmenden besser bei der Arbeitsmarktintegration helfen können. Bislang wird MYSKILLS in acht Berufen angeboten, die Anzahl soll im Jahresverlauf auf 30 steigen.

Das DIPF ist wissenschaftlicher Partner des Projekts. Das Institut stellt eine angemessene Qualität der Tests hinsichtlich ihrer Mess-Methodik sicher. Zugleich verantwortet das Zentrum für technologiebasiertes Assessment des DIPF (TBA-Zentrum) die vollständige technische Umsetzung des Vorhabens.

In vielen Medien wird über den neuen Test berichtet, so zum Beispiel im Deutschlandfunk, in der Süddeutschen Zeitung und in der FAZ.

zuletzt verändert: 19.03.2018