Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF in den Medien

Wie läuft Bildung im Nordwesten?

Verschiedene Medien berichten über den vom DIPF erstellten Bildungsbericht für Niedersachsen.

Der Bericht Bildung in Niedersachsen 2017 im Spiegel der nationalen Bildungsberichterstattung gibt erstmalig einen auf fundierten Daten basierenden Überblick über zentrale Bildungsentwicklungen in dem Bundesland. Ausgangspunkt für die Analysen waren die im nationalen Bildungsbericht identifizierten zentralen bundesweiten Herausforderungen. Der niedersächsische Bildungsbericht hebt einige Übereinstimmungen mit diesen nationalen Trends hervor, macht aber auch Unterschiede und damit landesspezifische Entwicklungen deutlich.

Zahlreiche Medien und Pressemitteilungen aus der Bildungspolitik greifen die Ergebnisse des Berichts auf. Im Fokus der Medienberichte stehen unter anderem die sinkende Anzahl von Hauptschulabschlüssen und Schulabbrüchen sowie das steigende Bildungsniveau. Aber auch die andauernde Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft wird thematisiert.

Berichte:

Pressemitteilungen:

Der Bericht „Bildung in Niedersachsen 2017 im Spiegel der nationalen Bildungsberichterstattung“ wurde von einer Gruppe von Forscherinnen und Forschern um Professor Dr. Kai Maaz erstellt. Professor Maaz ist Direktor der DIPF-Abteilung Struktur und Steuerung des Bildungswesens und Sprecher der für den nationalen Bildungsbericht verantwortlichen Autorengruppe.


Der gesamte Bildungsbericht für Niedersachsen

zuletzt verändert: 21.06.2017