Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Pressemitteilungen

Metavorhaben zur Digitalisierung in der Bildung richtet das erste EdTech Research Forum aus

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Rahmenprogramm empirische Bildungsforschung zum Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung in der Bildung“ ein Metavorhaben unter der Leitung des Learning Lab der Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit mehreren Leibniz-Instituten – dem DIPF, dem DIE und dem IWM. Das Metavorhaben begleitet und vernetzt die Projekte des Forschungsschwerpunkts und stellt die Ergebnisse der Projekte in einen übergreifenden wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmen. Ziel ist es außerdem , Bildungsforschung und Bildungspraxis noch enger zu verzahnen. Daher findet an der Universität Duisburg-Essen am 4. und 5. September das erste EdTech Research Forum der neuen jährlichen Tagungsreihe statt.

Über 150 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Bildungsforschung widmen sich der Frage, wie die Forschung gleichermaßen zur Lösung von Problemen der Bildungspraxis wie auch zur Theoriebildung in der Wissenschaft beitragen kann. In Vorträgen, Projektforen und Workshops werden Ansätze einer auf Gestaltung ausgerichteten Bildungsforschung diskutiert und die methodische Anlage entsprechender Projekte mit dem Ziel vorgestellt, die Schnittstelle von Bildungsforschung und Bildungspraxis zu thematisieren und die Frage zu klären, wie diese zu einem wechselseitigen Nutzen entwickelt werden kann.

Kontakt
Dr. Bettina Waffner, Universität Duisburg-Essen, +49 201 183 6476, QmV0dGluYS5XYWZmbmVyQHVuaS1kdWUuZGU=

zuletzt verändert: 23.08.2019
Aktueller Hinweis

Als Maßnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird das DIPF zunächst keine Veranstaltungen durchführen, Ausnahme sind virtuelle Veranstaltungen.

Die Beschäftigten des DIPF sind zudem gehalten, von einer Teilnahme an Veranstaltungen abzusehen, Ausnahme sind virtuelle Veranstaltungen

Die BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung sowie die Frankfurter Forschungsbibliothek sind zunächst bis auf Weiteres geschlossen.

Der Notbetrieb des DIPF wird zunächst bis einschließlich 17.04.20 aufrechterhalten.