Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Eine*n Bibliotheks- und Informationsmanager*in (B.A.) bzw. Diplom-Bibliothekar*in

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit; unbefristet; Vergütung nach EG 10 (TV-H), Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 9. Mai 2021

Das Informationszentrum Bildung (IZB) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Arbeitsbereich Literaturinformationssysteme:

Eine*n Bibliotheks- und Informationsmanager*in (B.A.) bzw. Diplom-Bibliothekar*in

75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit; unbefristet; Vergütung nach EG 10 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H)

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Team Fachinformationssystem (FIS) Bildung des IZB mit dem Arbeitsschwerpunkt Erstellung der kooperativen FIS Bildung Literaturdatenbank, welche das zentrale Rechercheinstrument der Bildungsforschung in Deutschland ist
  • Datenkonvertierung, Datenimport, Datenbearbeitung und Datenexport der von den kooperierenden Einrichtungen gelieferten Literaturdaten
  • Qualitätssicherung der Daten hinsichtlich ihrer formalen Korrektheit und Plausibilität sowie Normierung und Korrektur in Anlehnung an RDA
  • Betreuung der externen Literaturerschließung durch Dienstleistungsunternehmen
  • Inhaltliche Profilpflege der FIS Bildung Literaturdatenbank

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Bibliotheks- oder Informationswissenschaft (Bachelor, Dipl. Bibl., Inf.wiss.) oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Bereich der Formalerschließung wissenschaftlicher Literatur
  • Kenntnisse bibliographischer Datenformate
  • Programmier-Grundkenntnisse
  • Hohe und dauerhafte Konzentrationsfähigkeit und genaues, sorgfältiges Arbeiten
  • Kenntnisse in XML und SQL oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Kenntnisse über Fachinformation und wissenschaftliche Literaturinformationssysteme
  • Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir erwarten die Bereitschaft und Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement, selbstständiges Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, einen modernen Arbeitsplatz, ein angenehmes Betriebsklima sowie Perspektiven für Ihre berufliche Weiterentwicklung. Die Stelle eignet sich insbesondere auch für Berufsanfänger*innen.

Die „Kita im DIPF“ und flexible Arbeitszeiten ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Christoph Schindler unter der Tel.-Nr. +49 (0)69 24708-373. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 5051-21-09 bis zum 09.05.2021 an:

Christoph Schindler, Leiter des Arbeitsbereichs Literaturinformationssysteme, über E-Mail an:
YmV3ZXJidW5nLWl6YkBkaXBmLmRl

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

zuletzt verändert: 15.04.2021