Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Eine*n Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder IuD

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, befristet auf 24 Monate, Vergütung nach EG 6 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist 17. November 2019

Das Informationszentrum Bildung und die Frankfurter Forschungsbibliothek des Instituts suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine*n Fachangestellte*n für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek oder IuD

Vollzeit, befristet auf 24 Monate, Vergütung nach EG 6 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Das Informationszentrum Bildung des DIPF entwickelt überregionale Forschungs- und Informationsinfrastrukturen für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung sowie Bildungspolitik, Bildungspraxis und die allgemein an Bildung interessierte Öffentlichkeit. Die Frankfurter Forschungsbibliothek ist als eine der großen pädagogischen Spezialbibliotheken in Deutschland für die Literatur- und Informationsversorgung am DIPF zuständig und unterstützt die Wissenschaftler*innen des Instituts mit forschungsunterstützenden Dienstleistungen. Ihr angeschlossen ist die Frankfurter Lehrerbücherei am DIPF.

Ihre Aufgaben am Informationszentrum Bildung:

  • Formale Erschließung von Aufsätzen aus pädagogischen Zeitschriften und Sammelwerken sowie Prüfung und Sicherung der bibliographischen Qualität
  • Redaktionelle Kontrolle und Korrektur der Selbsteinträge bei der FIS Bildung Literaturdatenbank mit Prüfung und Sicherung der bibliographischen Qualität sowie Kommunikation mit eintragenden Autor*innen

Ihre Aufgaben in der Frankfurter Forschungsbibliothek:

  • Benutzungsdienste in der Ausleihe
  • Retrospektive Aufnahme älterer Bestände der Bibliothek in den Verbundkatalog
  • Ordnungsarbeiten im Magazin

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum*r Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek oder Information und Dokumentation oder vergleichbare einschlägige Qualifikation
  • Erfahrung in der Formalerschließung in Bibliothekskatalogen oder bibliographischen Datenbanken
  • Gute Anwendungskenntnisse von bibliographischen Regelwerken der Formalerschließung (vorzugsweise RDA)
  • Serviceorientiertes Auftreten gegenüber Nutzer*innen
  • Sehr gute Deutsch- und gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift

Praktische Erfahrung in der Verbundkatalogisierung (vorzugsweise mit dem WinIBW-Client) ist von Vorteil.

Für die Mitarbeit in unseren Teams erwarten wir gute Kommunikationsfähigkeiten, ausgeprägte soziale Kompe-tenzen und Freude an der Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen und Nutzer*innen. Das DIPF ist zertifiziert mit dem Siegel audit berufundfamilie und bietet die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV zu erwerben. Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Simon Rettelbach unter der Tel.-Nr. +49 69 24708-430.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 2019-10 bis zum 17.11.2019 an:

Prof. Dr. Marc Rittberger, Stellvertretender Geschäftsführender Direktor, YmV3ZXJidW5nLWl6YkBkaXBmLmRl
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

Stellenausschreibung (pdf)

 

zuletzt verändert: 28.10.2019