Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Eine*n Forschungspraktikant*in für das Projekt WiNK

Ab November 2020, bis zu drei Monaten, am Standort Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 25. September 2020

Das Projekt WiNK sucht:

Eine*n Forschungspraktikant*in

Für ein Teilzeit- oder Vollzeitpraktikum von bis zu drei Monaten, ab November 2020

Das Praktikum findet am Standort Frankfurt statt.

In unserem Projekt Wissen in der Nachbarschaft von Kindern geht es um Unterschiede in der lexikalischen Organisation von Bedeutungswissen (z. B. thematisches Wissen) bei Vorschul- und Grundschulkindern sowie bei Erwachsenen. Außerdem interessiert uns wie konzeptuelles Wissen mit Lesen und sprachlicher Kreativität zusammenhängt. Für den Erhebungszeitraum ab November 2020 suchen wir Unterstützung in unserem erfahrenen Team. Weitere Informationen zum Projekt WiNK.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung von Erhebungen in unseren Laboren
  • Auswertung/ Dokumentation von Daten
  • Evtl. Unterstützung bei Itemsuche und Literaturrecherche

Voraussetzungen

  • Interesse am Thema „Entwicklung von Bedeutungswissen“ und an empirischen Methoden
  • Immatrikulation an einer deutschen Hochschule, Studienrichtung Psychologie, Linguistik oder verwandt
  • Terminliche Flexibilität für Erhebungen
  • Vorerfahrung und Freude im Umgang mit Kindern

Wir bieten

  • Angenehmes und anregendes Arbeitsklima in einem erfahrenen Team
  • Einsicht in Methoden der Grundlagenforschung
  • Interdisziplinäre Ausrichtung (Psycholinguistik)
  • Anleitung und Erfahrungen sammeln in der Anwendung von standardisierten Sprachstandsinstrumenten
  • Einblick in moderne Datenmanagementsysteme

Haben Sie Interesse, in unserem Team mitzuwirken? Dann senden Sie bitte bis zum 25.09.2020 unter Angabe der Referenz-Nr: Praktikum-BiEn 2020-03 eine schriftliche Bewerbung, tabellarischen Lebenslauf und Studienbescheinigung an c2NobWl0dGVyZXJAZGlwZi5kZQ==.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Alexandra Schmitterer, Habilitandin, c2NobWl0dGVyZXJAZGlwZi5kZQ==, Tel. +49 69 24708-379
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

 

Stellenausschreibung (PDF)

zuletzt verändert: 03.09.2020