Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Eine*n leitende*n Senior-Software-Ingenieur*in

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 14 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 16. Februar 2020

Der Arbeitsbereich Bildungsinformatik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine*n leitende*n Senior-Software-Ingenieur*in

Vollzeit, unbefristet, Vergütung nach EG 14 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Die Bildungsinformatik, als Teil der Abteilung „Informationszentrum Bildung“, verantwortet die Erstellung, Pflege und den Betrieb von Software und IT-Infrastrukturlösungen und ist in ihren Bereichen führend in Deutschland. In Kooperationen werden innovative Lösungen für Forschungsdatenmanagement, Assessment- und Portalsysteme entwickelt und betreut.

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung technischer Methoden für die Datenerhebung, -analyse und das Forschungsdatenmanagement
  • Konzeption und Durchführung von Forschungsdaten- und Assessmentprojekten
  • Beteiligung an experimentellen Softwareentwicklungen
  • Aufbau und Leitung eines SCRUM-Teams zur Softwareentwicklung
  • Forschung und Publikation von Ergebnissen
  • Beteiligung an der Erstellung von Projektanträgen

Voraussetzungen

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss sowie Promotion in Informatik oder vergleichbare Qualifikation
  • Sehr gute methodische Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken, BigData und Webentwicklung
  • Erfahrung in der Konzeption und Leitung von wissenschaftlichen Projekten
  • Kenntnisse in der Erstellung und Pflege von Softwareprodukten
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Deutschkenntnisse zur Bearbeitung von Verwaltungsabläufen und Anträgen
  • Fähigkeit zu interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit, Team- sowie Kommunikationsfähigkeit und Reisebereitschaft

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld sowie eine Tätigkeit in einem Team mit kurzen Abstimmungswegen und einen modernen Arbeitsplatz. Flexible Arbeitszeiten und die „Kita im DIPF“ ermöglichen gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Jobticket mit Gültigkeit für den gesamten RMV-Bereich zu erwerben. Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Da Frauen in Leitungsstellen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen hier besonders erwünscht.

Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen Dr. Daniel Schiffner unter der E-Mail-Adresse c2NoaWZmbmVyQGRpcGYuZGU=. Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. IZB 5059-20-02 bis zum 16.02.2020 an die E-Mail-Adresse YmV3ZXJidW5nLWl6YkBkaXBmLmRl.

 

Stellenausschreibung (pdf)

 

zuletzt verändert: 22.01.2020