Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Eine*n Mitarbeiter*in für die zentrale Vergabestelle

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet als Elternzeitvertretung, Vergütung nach EG 8 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 2. August 2019

Die Abteilung Zentrale Dienste sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine*n Mitarbeiter*in für die zentrale Vergabestelle

50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet als Elternzeitvertretung, Vergütung nach EG 8 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung nationaler und internationaler Ausschreibungen inklusive der Zusammenstellung der Vergabeunterlagen
  • Prüfung, Überwachung und Durchführung von standardisierten Beschaffungsvorgängen
  • Sicherstellung einer lückenlosen Dokumentation der Vergabeverfahren und Archivierung der Vergabeunterlagen
  • Prüfung von Zahlungs- und Lieferbedingungen
  • Rechnungsprüfung
  • Unterstützung bei der Einführung eines Vergabemanagementsystems
  • Überwachung Kündigungsfristen
  • Rechnungsprüfung

Voraussetzungen

  • Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Verwaltungs- oder kaufmännischen Bereich
  • Sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere MS-Excel und MS-Word
  • Sicheres Auftreten gegenüber Dritten sowie Verhandlungsgeschick
  • Eigeninitiative, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und Kooperationsbereitschaft

Wünschenswert sind

  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen des öffentlichen Beschaffungswesens und des Vergaberechts insbesondere der gesetzlichen Bestimmungen des Bundes, Landes und der EU
  • Berufserfahrung im öffentlichen Dienst
  • Kenntnisse in der Kreditorenbuchhaltung
  • Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Betriebsklima und einen modernen Arbeitsplatz. Die „Kita im DIPF“ und flexible Arbeitszeiten bieten gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. ZenDi 2019-10 bis zum 02.08.2019 an:

Frau Susanne Boomkamp-Dahmen, Geschäftsführerin (über E-Mail: YmV3ZXJidW5nLXplbmRpQGRpcGYuZGU=)

DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

Rückfragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Frau Boomkamp-Dahmen unter Tel. +49 69 24708-101.

 

Zur Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 09.07.2019