Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Informationsmanager/-in für die Digitale Bibliothek

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für ein Jahr, Vollzeit, Vergütung nach EG 10 TV-H* Dienstort: Berlin, Bewerbungsfrist: 22. April 2018.

Die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung (BBF) des DIPF ist eine internationale Forschungsbibliothek. Mit ihren umfangreichen Bibliotheks- und Archivbeständen, ihren Forschungsaktivitäten sowie ihren vielfältigen digitalen Angeboten ist sie Zentrum für Historische Bildungsforschung in Deutschland.

Die BBF des DIPF sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Informationsmanagerin / einen Informationsmanager

(Vollzeit, befristet für ein Jahr, Vergütung nach EG 10 TV-H)

für die Digitale Bibliothek am Dienstort Berlin.

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Konzeption und Weiterentwicklung der digitalen Bibliothek
  • Verwaltung und Betrieb des digitalen Bild- und Textarchivs sowie des Digitalisierungssystems (Goobi-Workflow)
  • Metadatenmanagement
  • Systemverwaltung und -konfiguration
  • Kommunikation mit internen und externen Dienstleistungspartnern
  • Dokumentation von Arbeitsabläufen
  • Durchführen von Beschaffungsvorgängen

Voraussetzungen sind:

  • Studienabschluss (B.A.) der Bibliotheksinformatik, Bibliotheks- und Informationswissenschaft, oder eines verwandten Faches
  • Ausgeprägte Kenntnisse von Webtechnologien
  • Gute Kenntnisse bibliothekarischer Metadaten und Standards
  • Kenntnisse der Digitalisierung in Bibliotheken und Archiven
  • Organisations- und Kommunikationsgeschick

Von Vorteil sind darüber hinaus:

  • Erfahrung im Managen von IT-orientierten Projekten
  • Erfahrung mit Semantic-Web-Anwendungen
  • Erfahrung mit Wikis und Content Management Systemen
  • Erfahrung in der Arbeit auf Kommandozeilenebene eines Betriebssystems

Wir erwarten generell die Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement, Team- und Kommunikationsfähigkeit als auch Kooperationsbereitschaft werden vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld an zentraler Stelle der digitalen Informationsinfrastrukturen einer Forschungsbibliothek mit Aufgaben im innovativen Digital-Humanities-Umfeld, einen modernen Arbeitsplatz, gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein angenehmes Betriebsklima sowie Entwicklungsperspektiven auch für Berufsanfänger/innen.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bevorzugt in elektronischer Form, zusammengefasst in einem pdf-Dokument und unter Angabe der Referenz-Nr. BBF 2018-02, bis zum 22.04.2018 an die Direktorin der BBF, Prof. Dr. Sabine Reh (), Postfach 028810, 10131 Berlin. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Herr Lars Müller, Tel. 030-293360-41.

* Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen

Stellenangebot (pdf)

zuletzt verändert: 28.03.2018