Logo: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Stellenangebote

Koordinationsassistenz für den Leibniz-Forschungsverbund Bildungspotenziale

zum nächstmöglichen Zeitpunkt, Vollzeit, befristet bis zum 31.12.2024, Vergütung nach EG 11 TV-H, Dienstort: Frankfurt am Main, Bewerbungsfrist: 7. April 2019

Der Leibniz-Forschungsverbund Bildungspotenziale sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Eine Koordinationsassistenz

Vollzeit, befristet bis zum 31.12.2024, Vergütung nach EG 11 TV-H

Der Dienstort ist Frankfurt am Main.

Der Leibniz-Forschungsverbund Bildungspotenziale (LERN) bündelt interdisziplinär die Expertise aus 23 Mitgliedseinrichtungen in Fragen der Bildungsforschung über den gesamten Lebenslauf. Die Koordinationsstelle des Verbundes ist in der Abteilung Bildung und Entwicklung angesiedelt.

Ihre Aufgaben

  • Organisation des Informationsaustausches und der Kommunikation innerhalb des Forschungsverbundes sowie nach außen
  • Selbstständige Organisation von Veranstaltungen des Verbundes mit unterschiedlichen Adressatengruppen, u.a. wissenschaftliche Jahrestagung, Bildungspolitisches Forum, Mitgliederversammlungen
  • Organisation verschiedener Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit (redaktionelle und inhaltliche Betreuung von Drucksachen / Internetauftritt / Newsletter)
  • Pflege von Mitgliederdaten, z.B. bei Ein- und Austritt, personellen Wechseln
  • Unterstützung der Koordinationsstelle bei den weiteren anfallenden Aufgaben, u.a. Protokolle schreiben, Teamsitzungen vorstrukturieren, Koordination der Hilfskräfte

Voraussetzungen

  • Ein sehr guter Hochschulabschluss (Bachelor oder FH-Diplom) sowie ein hohes Maß an nachweisbaren Kenntnissen und Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenbereichen
  • Affinität zu Bildungswissenschaften
  • Praktische Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (v.a. MS Office) und Erfahrung mit Content Management Systemen
  • Zuverlässigkeit sowie selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Soziale Kompetenz in der mündlichen und schriftlichen Kommunikation

Wir erwarten die Fähigkeit, sich kurzfristig in weiterführende Arbeitsgebiete und die jeweiligen Anforderungen einzuarbeiten. Persönliches Engagement, Team- und Kommunikationsfähigkeit als auch Kooperationsbereitschaft setzen wir voraus.

Wir bieten Ihnen ein anspruchsvolles und herausforderndes Arbeitsumfeld, ein angenehmes Betriebsklima, einen modernen Arbeitsplatz sowie Perspektiven für Ihre berufliche Weiterentwicklung. Flexible Arbeitszeiten und eine Betriebskita bieten gute Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Es besteht die Möglichkeit, ein Jobticket für den RMV-Bereich zu erwerben.

Das DIPF fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Geschlecht und sexueller Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Reduzie-rung der Arbeitszeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange grundsätzlich möglich.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Dr. Jeanette Ziehm (Tel. 069/24708-134, ).
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte in elektronischer Form und zusammengefasst in einem pdf-Dokument unter Angabe der Referenz-Nr. BiEn-2019-01 bis zum 07.04.2019 an:

Dr. Jeanette Ziehm, Abteilung Bildung und Entwicklung, ,
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Rostocker Straße 6, 60323 Frankfurt am Main

Stellenausschreibung (pdf)

zuletzt verändert: 15.03.2019